Caligari FilmBühne

Caligari FilmBühne

www.wiesbaden.de/caligari
Unterstützen: Kinogutscheine erhältlich

Das „Juwel unter den deutschen Lichtspielhäusern“, wie Volker Schlöndorff das einstige “UFA am Park” und heutige Caligari nannte, wurde 1926 im neogotischen Stil erbaut und diente lange als Stummfilmtheater. Nach vorübergehender Zwischennutzung wurde es 1980 vom DIF, heute DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum e.V., als „Archivkino Caligari“ wieder in Betrieb genommen – zunächst einen Tag pro Woche. Seit 1990 gestaltet auch das Kulturamt der Stadt Wiesbaden dort Kinoprogramm, 1994 wurde das Kino am Wiesbadener Marktplatz 9 in Caligari FilmBühne umbenannt. Das Programm Montag und Dienstag wird weiterhin vom DFF gestaltet. Das Caligari ist zudem Forum für eine Reihe von Filminitiativen und Kooperationspartnern sowie Spielstätte für Filmfestivals, darunter die DFF-Festivals goEast und LUCAS. Benannt ist das Kino übrigens nach Robert Wienes DAS CABINET DES DR. CALIGARI aus dem Jahr 1919/20. Der Film gilt als das bedeutendste Werk des expressionistischen Stummfilms.  

Das schätzen Mitglieder der DFF-Community außerdem am Caligari: 

“Gute Filme, rote Plüschsessel, kein Popcorn”  

“Ufa-Filmpalast, so muss Kino sein!”  

“Das Caligari zeigt neben Aktuellem auch Arthouse-Filme, sowohl als auch klassisches Filmmaterial.” 

Foto: Barbara Staubach

Lieblingskino der DFF-Community

Warenkorb