ANGRY INUK

ANGRY INUK
Kanada 2016. R: Alethea Arnaquq-Baril
Dokumentarfilm. 85 Min.

»Der Dokumentarfilm der Inuit-Aktivistin Alethea Arnaquq-Baril hat auf mich einen sehr nachhaltigen Eindruck gemacht. Die Regisseurin zeichnet ein facettenreiches Porträt einer modernen Inuit-Gemeinschaft, die den Robbenfang als elementaren und identitätsstiftenden Teil der Inuit-Kultur verteidigt und leidenschaftlich für eine wirtschaftliche Teilhabe ihrer Mitglieder kämpft.« (Rita Baukrowitz, Freiburg/Breisgau)

Verfügbar bis 30. Dezember auf DFF Kino+

Verfügbar auf

Trailer