LA FLOR

LA FLOR
ARG 2018. R: Mariano Llinás
D: Elisa Carricajo, Valeria Correa, Pilar Gamboa, Laura Paredes, 837 Min

Zehn Jahre lang hat Mariano Llinás an diesem knapp 14-stündigen Epos gearbeitet. Das Ergebnis zählt unbestritten zu den außergewöhnlichsten Kinoereignissen überhaupt. Eine vor Ideen berstende Hommage an das Kino und das Geschichtenerzählen.

LA FLOR lässt sich als eine wild fabulierende Kino-Maschine beschreiben, die sich in sechs Episoden an verschiedenen Genres und Darstellungsformen der Filmgeschichte – darunter dem B-Movie, dem Musikfilm oder dem Spionagethriller – abarbeitet, aber auch Bezüge zur literarischen Postmoderne der Werke von Jorge Luis Borges, Julio Cortazar oder Thomas Pynchon zeigt.

Anders als vergleichbare filmische Großprojekte prägt LA FLOR dabei eine Leichtigkeit, die den Film, so paradox es klingen mag, zu einem kurzweiligen Erlebnis macht. Llinás‘ Werk stellt unter den einzelnen Episoden immer neue Verbindungen her und ist damit in seiner Gänze vor allem eine Arbeit über die Lust am filmischen Geschichtenerzählen selbst.

Verfügbar bis 30.9.2021 in der Arte-Mediathek

Verfügbar in der Arte-Mediathek:

Filmgespräch

Warenkorb