NACHTS, WENN DER TEUFEL KAM

NACHTS, WENN DER TEUFEL KAM
BRD 1957. R: Robert Siodmak
D: Mario Adorf, Claus Holm. 101 Min

Als in Hamburg 1944 die Kellnerin Lucy ermordet aufgefunden wird, scheint der Fall zu einer ganzen Serie unaufgeklärter Frauenmorde zu passen, auf die Kommissar Kersten während seiner Ermittlungen stößt. Er macht den geistig zurückgebliebenen Serienmörder Bruno Lüdke in Berlin ausfindig. Doch der geständige Täter passt den Nazis nicht ins Konzept, die sich in einer kritischen Phase des Zweiten Weltkriegs nicht damit beflecken wollen, dass ein geisteskranker Serienmörder jahrelang unerkannt sein Unwesen trieb. Regisseur Robert Siodmak legte mit NACHTS, WENN DER TEUFEL KAM einen der wenigen deutschen Filme der 1950er Jahre vor, die kritisch auf die Nazizeit blickten. Der Film wurde vom DFF digitalisiert.

Verfügbar auf Sky Ticket

Streamingtipp von:

Frauke Haß
Frauke Haß

Trailer

Warenkorb