Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Gast im Kino: Natalia Sinelnikova

2. Oktober 2022 | 20:15 - 22:30

Was tut sich – im deutschen Film?

WIR KÖNNTEN GENAUSO GUT TOT SEIN

DE 2022. R: Natalia Sinelnikova. 96 Min. DCP.

Einmal pro Monat widmet sich die Reihe „Was tut sich – im deutschen Film?“ dem aktuellen deutschen Kinogeschehen. Im Oktober stellt Regisseurin Natalia Sinelnikova ihr Spielfilmdebüt WIR KÖNNTEN GENAUSO GUT TOT SEIN vor, der die Sektion Perspektive Deutsches Kino der diesjährigen Berlinale eröffnete und beim renommierten Tribeca Film Festival den Preis für die beste Kamera erhielt. Die deutsch-russische Regisseurin ist Teil des jüdischen Künstler:innen-Netzwerks Dagesh.

Anna ist Sicherheitsbeauftragte und lebt mit ihrer Tochter in einem luxuriösen Hochhaus am Waldrand. In einer immer bedrohlicher werdenden Außenwelt wird eine Bleibe im Hochhaus zum Ziel vieler Wohnungssuchenden. Doch als der Hund des Hausmeisters verschwindet, verbreitet sich eine irrationale Angst unter den Bewohnern des Hauses: Eine neu gegründete Bürgerwehr soll fortan für Recht und Ordnung sorgen – schon bald steht Anna selbst im Visier der argwöhnischen Nachbarn.


Filmgespräch:Nach dem Film spricht Ulrich Sonnenschein (epd film) mit Natalia Sinelnikova

In Zusammenarbeit mit


Details

Datum:
2. Oktober 2022
Zeit:
20:15 - 22:30
Veranstaltungskategorien:
,