Specials

Events at the DFF cinema

The DFF regularly invites guests from all over the world for film talks – in person or on live video calls. Many of our screenings are accompanied by introductions, lectures or discussions with experts from various disciplines.

See calendar below for information on the films’ language versions (highlighted in blue).

Photo DFF CINEMA

Thursday  07.04.2022

20:15 Uhr

THE CASE YOU – EIN FALL VON VIELEN

Deutschland 2021. R: Alison Kuhn. Dokumentarfilm. 80 Min. DCP
Vorfilm: FLUFFY TALES
Deutschland 2022. R: Alison Kuhn. 15 Min. DCP
Nach dem Film spricht Margrit Frölich (epd film) mit Regisseurin Alison Kuhn.
Filmreihe: Specials

Fünf junge Schauspielerinnen - Gabriela Burkhardt, Milena Straube, Aileen Lakatos, Isabelle Bertges und Lisa Marie Stojcev - erzählen in dem Dokumentarfilm die Geschichte eines gemeinsamen Castings, bei dem sie sexuelle und gewaltsame Übergriffe erlebten. Mutig teilen sie ihre Gedanken und Emotionen: Was bedeuten solche Taten für das Leben und Arbeiten der Betroffenen? Wie weit darf Kunst gehen? Die Süddeutsche Zeitung urteilte: „Besser kann man Machtmissbrauch kaum erklären.“

Einmal pro Monat widmet sich die Reihe Was tut sich – im deutschen Film? dem aktuellen deutschen Kinogeschehen. Im April stellt Regisseurin Alison Kuhn ihren brisanten Erstlingsfilm THE CASE YOU - EIN FALL VON VIELEN vor, der im vergangenen Jahr mit dem „Deutschen Dokumentarfilmpreis für Kunst und Kultur“ ausgezeichnet wurde und im Kontext der #MeToo-Bewegung besonders bemerkenswert erscheint.

Thursday  14.04.2022

20:30 Uhr

THIS RAIN WILL NEVER STOP

Der Regen wird niemals enden
Ukraine/Lettland/Deutschland/Katar 2020. R: Alina Gorlova. Dokumentarfilm. 102 Min. DCP. OmU
Original version with German subtitles
Filmreihe: Specials

Als Freiwilliger engagiert sich der 20-jährige Andriy Suleyman für die Hilfsmissionen des Roten Kreuzes in den ostukrainischen Kriegsgebieten. Vor seinem Leben in Luhansk ist er als Neuntklässler  mit seiner Familie aus Syrien geflohen, die nun über Europa und Asien verstreut lebt. Doch der Krieg ist ihm in sein neues Leben gefolgt. Regisseurin Alina Gorlova begleitet Andriy in ihrem zweiten langen Dokumentarfilm, sowohl bei seinen Hilfseinsätzen  in der Ostukraine, als auch dabei, wie er seinen Bruder anlässlich dessen Hochzeit in Deutschland besucht oder einen Onkel im Iran wiedertrifft. Erst der Tod seines Vaters Lazgin führt Andriy wieder in seine Heimat Syrien. Indem Gorlova diese Elemente des dokumentarischen Porträts mit experimentellen Landschaftsaufnahmen in Schwarz-Weiß und abstrakten Bildern einer Gesellschaft im Krieg verbindet, gelingt ihr eine feinsinnige wie bewegende Reflexion über das Wesen des Krieges.

Wednesday  20.04.2022

20:15 Uhr

DIE ROLLBAHN

Deutschland 2002/2003. R: Malte Rauch, Bernhard Türcke, Eva Voosen. Dokumentarfilm. 90 Min. DCP
Zu Gast: Malte Rauch, Eva Voosen
Filmreihe: Specials

In Kooperation mit der Ausstellung Frankfurt und der NS im Historischen Museum Frankfurt zeigt das Kino des DFF den Dokumentarfilm DIE ROLLBAHN von Malte Rauch, Bernhard Türcke und Eva Voosen, der den Bau der ersten Rollbahn des Frankfurter Flughafens im Jahr 1944 nachzeichnet. Dass jüdische KZ-Zwangsarbeiterinnen diese Arbeit bewerkstelligten, wurde erst in den 1990er Jahren aufgedeckt. Im Jahr 2000 begleiten die Filmschaffenden 19 überlebende Frauen auf eine Erinnerungsreise an den Ort ihrer Vergangenheit.