Southern Lights

Cinema of the Global South, 29 October through 2 November

Welcome to an exciting journey to the cinema of the south! 15 films by young filmmakers tell stories from Egypt, Brazil, Cambodia, Iran, Guatemala, Lebanon, the Philippines, Saudi Arabia, South Africa, Sudan, Syria and Tunisia.

We aare starting the festival off with nine films in October: In YOMMEDINE (2018) Beshay and the young orphan Obama cross Egypt in a donkey cart. Two Syrian brothers dare a radical new beginning in the documentary NAHNOU MEN HOUNAK (2020). AKHER ZIYARAH (2019) tells a father-son story between the capital Riyadh and their home village. A patriarchal society sends the young Iranian Maryam to the dock in YALDA (2019). In NUESTRAS MADRES (2019), the young forensic scientist Ernesto sets out on a search for his missing father. In HOJE EU QUERO VOLTAR SOZINHO (2014), blind Leo needs the right counterpart for the longed-for first kiss: Giovana or Gabriel?

The film series celebrates diversity and invites the audience to see the global south in completely new lights.

Southern Lights is funded by the 360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaften programme of the Federal Cultural Foundation. By participating in the programme, the DFF commits to become more inclusive, address a more diverse audience and reach out specifically to those who in the past have been underrepresented.

The screenings of YOMEDDINE on Thursday, 29 October, and MADE IN BANGLADESH on Monday, 2 November particularly address members of DaMigra e.V. and other migrant organisations, but are are open to all interested parties.

In addition to the two screening, we offer a workshop in collaboration with DaMigra e.V.

Filmstill Yomeddine

Supported by

360° - Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft

Thursday  29.10.2020

18:00 Uhr

YOMEDDINE

Ägypten 2018. R: A.B. Shawky D: Rady Gamal. Ahmed Abdelhafiz. 97 Min. DCP. OmeU
Filmreihe: Southern Lights

Beshay lebt seit seiner Kindheit in einer Leprakolonie in der ägyptischen Wüste. Nach dem Tod seiner Frau beschließt er, mittlerweile selbst von Lepra geheilt, den Ort zu verlassen, um nach seinen Wurzeln zu suchen. Mit seinen spärlichen Habseligkeiten auf einen Eselskarren geschnallt, macht er sich auf den Weg. Obama, ein nubisches Waisenkind, begleitet ihn auf seiner Suche nach einer Familie und einer Heimat.

20:15 Uhr

NAHNOU MEN HOUNAK

We Are From There
Libanon/Frankreich 2020. R: Wissam Tanios. D: Milad Khawam, Jamil Khawam. Dokumentarfilm. 82 Min. DCP. OmeU
Zu Gast (live zugeschaltet): Wissam Tanios
Vorfilm: FIFTEEN
Belgien/Ägypten 2017. R: Sameh Alaa. D: Ahmed Abd El Razek, Ahmed El Amir. 10 Min. DCP. OmeU
Filmreihe: Southern Lights

NAHNOU MEN HOUNAK
Zwei syrische Brüder Mitte 20 beschließen, in verschiedene Städte zu ziehen und ihr Leben von Grund auf neu zu beginnen. Alles lassen sie hinter sich, außer ihrer Leidenschaft für das Leben, ihrer Entschlossenheit, ihrem Sinn für Humor und ihrer Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Ihr Cousin Wissam dokumentiert die Reise der Beiden über fünf Jahre hinweg. In seinen Aufnahmen lässt er Kindheitserinnerungen wach werden, erkundet die Bedeutung von Heimat und die Fähigkeit der Menschen, mit radikalen Veränderungen umzugehen.
FIFTEEN
An einem heißen Sommertag bahnt sich ein schweigsamer Teenager mit einem Baby im Schlepptau seinen Weg durch das Getümmel von Kairo zum Krankenhaus. Der Kurzfilm ist eine schonungslose und zugleich mitfühlende Untersuchung erlebter Traumata.

Friday  30.10.2020

18:00 Uhr

AKHER ZIYARAH

Last Visit
Saudi-Arabien 2019. R: Abdulmohsen Aldhabaan. D: Osama Alqess, Abdullah Alfahad, Fahad Alghariri. 76 Min. DCP. OmeU
Vorfilm: NYERKUK
Sudan 2016. R: Mohamed Kordofani D: Fakhreldin Tariq, Khaled Abuashara, Ahmed Sidahmed. 19 Min. Digital File. OmeU
Filmreihe: Southern Lights

AKHER ZIYARAH
Nachdem Nasser die Nachricht von der schweren Krankheit seines Vaters erhalten hat, fährt er mit seinem jugendlichen Sohn Waleed in seine ländliche Heimatstadt südlich von Riad. Die Beziehung zwischen Vater und Sohn wandelt sich, als sie in der abgelegen Stadt ankommen. In der Anwesenheit seines sterbenden Großvaters rebelliert Waleed gegen die Bevormundung durch seinen Vater.
NYERKUK
Nachdem er seinen Vater bei einem Luftangriff verloren hat, flieht der zehnjährige Adam in die sudanesische Hauptstadt Khartum, um zu überleben. Dort wird er der geschickteste Einbrecher einer mafiösen Clique. Kompliziert wird es, als Adam beschließt, sich von dem Gangster Mazda loszusagen und ein neues Leben zu beginnen.

20:30 Uhr

HOJE EU QUERO VOLTAR SOZINHO

Heute gehe ich allein nach Hause
Brasilien 2014. R: Daniel Ribeiro D: Ghilherme Lobo, Tess Amorim, Fabio Audi, Isabella Guasco. 95 Min. DCP. OmU
THREE CENTIMETERS
Libanon/Großbritannien 2016. R: Lara Zeidan D: Mira Choukeir, Joyce Abou Jaoude, Bissan Ahmad, Melissa Dano. 9 Min. DCP. OmeU
Filmreihe: Southern Lights

HOJE EU QUERO VOLTAR SOZINHO
Leo ist von Geburt an blind. Wie die meisten Teenager träumt er vom ersten Kuss. An seine beste Freundin Giovana denkt Leo dabei gar nicht. Dann kommt Gabriel in seine Klasse. Er begleitet Leo nach Hause, bringt ihm das Tanzen bei und beschreibt ihm die Mondfinsternis. Und nach einer Party gehört auch Leo zu den Jungs, die schon mal geküsst wurden…
THREE CENTIMETERS
Vier Freundinnen hängen in einem Riesenrad über Beirut in der Luft. Als Geheimnisse gelüftet werden und die Spannungen zunehmen, kommt es zu einem unerwarteten Geständnis.

Saturday  31.10.2020

14:00 Uhr

KOH PICH

Diamond Island
Kambodscha/Frankreich/Deutschland/Katar/Thailand 2016. R: Davy Chou D: Sobon Nuon, Cheanick Nov, Madeza Chhem, Mean Korn. 99 Min. DCP. OmeU
Filmreihe: Southern Lights

Das Neubauprojekt Diamond Island ist ein Symbol für die Zukunft Kambodschas: ein ultramodernes Paradies für die Reichen der Hauptstadt Phnom Phen. Wie viele andere kommt der 18-jährige Bora vom Dorf in die Hauptstadt, um auf der Großbaustelle zu arbeiten. Hier trifft er seinen älteren Bruder Solei wieder, der ihn mit der aufregenden Welt der privilegierten urbanen Jugend bekannt macht.

16:00 Uhr

YALDA, A NIGHT FOR FORGIVNESS

Frankreich/Deutschland/Schweiz/Luxemburg/Libanon/Iran 2019. R: Massoud Bakhshi D: Sadaf Asgari, Behnaz Jafari, Fereshte Sadre Orafaee, Forough Ghojabagli, Arman Darvish. 89 Min. DCP. OmU
Filmreihe: Southern Lights

Die junge Maryam wird des Mordes an ihrem Ehemann schuldig gesprochen und zum Tode verurteilt. In einer populären Live-TV-Show erhält sie die Gelegenheit, der einzigen Tochter des Opfers gegenüberzutreten und diese um Vergebung zu bitten. Im individuellen Schicksal der jungen Frau spiegeln sich die tief verwurzelten patriarchalischen Strukturen der iranischen Gesellschaft auf erschreckende Weise wider.

18:00 Uhr

NUESTRAS MADRES

Our Mothers
Guatemala/Frankreich 2019. R: César Díaz D: Armando Espitia, Emma Dib, Aurelia Caal, Julio Serrano Echeverría, Victor Moreira. 77 Min. DCP. OmeU
Filmreihe: Southern Lights

Guatemala, 2018: Der junge Ernesto arbeitet als Forensiker in dem vom Bürgerkrieg gezeichneten Land. Seine Aufgabe ist es, Menschen zu identifizieren, die während des Krieges verschwanden. Während er die Aussage einer älteren Frau hört, glaubt er, eine Spur zu seinem Vater gefunden zu haben, einem Guerillakämpfer, dessen Spur sich im Bürgerkrieg verlor. Gegen den Willen seiner Mutter beginnt er, nach der Wahrheit zu suchen.

20:30 Uhr

YOMEDDINE

Ägypten 2018. R: A.B. Shawky D: Rady Gamal. Ahmed Abdelhafiz. 97 Min. DCP. OmeU
Filmreihe: Southern Lights

Beshay lebt seit seiner Kindheit in einer Leprakolonie in der ägyptischen Wüste. Nach dem Tod seiner Frau beschließt er, mittlerweile selbst von Lepra geheilt, den Ort zu verlassen, um nach seinen Wurzeln zu suchen. Mit seinen spärlichen Habseligkeiten auf einen Eselskarren geschnallt, macht er sich auf den Weg. Obama, ein nubisches Waisenkind, begleitet ihn auf seiner Suche nach einer Familie und einer Heimat.

Sunday  01.11.2020

13:30 Uhr

FLATLAND

Südafrika/Luxemburg/Deutschland 2019. R: Jenna Bass. D: Faith Baloyi, Nicole Fortuin, Izel Bezuidenhout. 117 Min. DCP. OmeU
Filmreihe: Southern Lights

Nach ihrer katastrophalen Hochzeitsnacht, die zu einem Unfalltod geführt hat, verlässt Natalie ihren Mann und ihre Heimatstadt in der trostlosen Karoo-Region im ländlichen Südafrika. Gemeinsam mit ihrer rebellischen, hochschwangeren besten Freundin Poppie flieht die junge Frau zu Pferd. Ihnen dicht auf den Fersen ist Beauty Cuba, eine einsame Polizistin, die die Unschuld ihres Verlobten beweisen will, dem Natalies Verbrechen angehängt wird. Auf dem Weg zur Selbstfindung laufen die Schicksale der drei unterschiedlichen Frauen schließlich zusammen.

16:00 Uhr

ZAINEB TAKRAHOU ATHALJ

Zainbeb Hates the Snow
Tunesien/Frankreich/Katar/Libanon/Vereinigte Arabische Emirate 2016. R: Kaouther Ben Hania. D: Zaineb Khelifi, Wided Khelifi, Wijdene Hamdi, Maher Hamdi, Haythem Khelifi. 94 Min. DCP. OmeU
Filmreihe: Southern Lights

Die neunjährige Tunesierin Zaineb verliert ihren Vater. Ihre Mutter will sich mit einem anderen Mann ein neues Leben in Kanada aufbauen. Einmal dort angekommen, wird Zaineb zum ersten Mal Schnee sehen, so erzählt man es ihr. Aber Zaineb interessiert sich überhaupt nicht für das neue Land und entscheidet, Schnee zu hassen. Der Coming-of-Age-Dokumentarfilm beschreibt über sechs Jahre hinweg das Leben und Erwachsenwerden der jungen Migrantin.

18:00 Uhr

OVERSEAS

Belgien/Frankreich 2019. R: Sung-A Yoon. 90 Min. DCP. OmeU
Mit Vorfilm: KAYFA TAHAWWALAT JADDATI ILA KORSI (How My Grandmother Became a Chair. Libanon/Deutschland/Katar 2020. R: Nicolas Fattouh. Animationsfilm. 9 Min. DCP. Ohne Dialog)
Filmreihe: Southern Lights

Um als Hausangestellte oder Kindermädchen zu arbeiten, bereiten sich Frauen auf den Philippinen in Trainingszentren auf ihre zukünftige Arbeit vor. Sie versuchen, sich auf das Heimweh und den möglichen Missbrauch vorzubereiten. Für ihr Vorhaben hinterlassen sie oft ihre eigenen Kinder zurück. Der Film zeigt die Entschlossenheit dieser Frauen, ihre Verbundenheit untereinander und die Strategien, die sie finden, um sich den bevorstehenden Herausforderungen zu stellen.
KAYFA TAHAWWALAT JADDATI ILA KORSI
Großmutters Zustand verschlechtert sich, nachdem ihre Kinder sie verlassen haben. Sie verliert einen Sinn nach dem anderen, bis sie sich schließlich in einen hölzernen Stuhl verwandelt. Zugleich gewinnt die Haushälterin Rose, aus Sicht der alten Frau ein vermeintlich wildes Tier, ihre menschliche Form zurück. Hierarchie löst sich in Gleichheit auf, als Rose sich als das Familienmitglied herausstellt, nach dem sich die Großmutter immer gesehnt hat.

20:15 Uhr

MADE IN BANGLADESH

Bangladesch/Frankreich/Dänemark/Portugal 2019. R: Rubaiyat Hossain D: Rikita Shimu, Novera Rahman, Parvin Paru, Deepanita Martin. 95 Min. DCP. OmeU
Im Anschluss (am 1.11.): Online-Diskussion mit Rubaiyat Hossain
Filmreihe: Southern Lights

Shimu arbeitet in einer Bekleidungsfabrik in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka. Angesichts der schlechten Arbeitsbedingungen beschließt sie, eine Gewerkschaft zu gründen. Trotz der Drohungen des Managements und der Missbilligung ihres Mannes ist die 23-Jährige entschlossen, gemeinsam mit ihren Kolleginnen für bessere Arbeitsbedingungen zu kämpfen.

Monday  02.11.2020

16:00 Uhr

MADE IN BANGLADESH

Bangladesch/Frankreich/Dänemark/Portugal 2019. R: Rubaiyat Hossain D: Rikita Shimu, Novera Rahman, Parvin Paru, Deepanita Martin. 95 Min. DCP. OmeU
Im Anschluss (am 1.11.): Online-Diskussion mit Rubaiyat Hossain
Filmreihe: Southern Lights

Shimu arbeitet in einer Bekleidungsfabrik in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka. Angesichts der schlechten Arbeitsbedingungen beschließt sie, eine Gewerkschaft zu gründen. Trotz der Drohungen des Managements und der Missbilligung ihres Mannes ist die 23-Jährige entschlossen, gemeinsam mit ihren Kolleginnen für bessere Arbeitsbedingungen zu kämpfen.

Cart