HELDEN – Eine Ausstellung für Kinder

Heldengeschichten werden seit Tausenden von Jahren bei allen Völkern der Welt erzählt. Waren es früher häufig mündliche Überlieferungen oder Theateraufführungen, die von Helden und ihren Taten künden, finden die Geschichten heute vor allem über bewegte Bilder in Filmen und Computerspielen ihre Adressaten.

HELDEN – Eine Ausstellung für Kinder lädt Vier- bis Vierzehnjährige auf eine Heldenreise rund um die Welt ein. Die Schau stellt Superman, Spider-Man und Pippi Langstrumpf vor sowie Helden aus fernen Ländern, darunter Shaktimaan und Krrish aus Indien, die Prinzessinnen Mononoke und Nausicaä aus Japan und The 99 und Ajaaj aus dem Nahen Osten. Sie alle sind zu sehen in Ausschnitten aus Filmen, Fernsehsendungen und Computerspielen sowie auf Fotos oder Zeichnungen. Kostüme und Originalfiguren ergänzen die Präsentation.

Am Ende ihrer Heldenreise kommen die jungen Besucher bei „sich selbst“ an, bei den Helden von nebenan. Hier machen Geschichten von Kindern, die etwas Besonderes geleistet haben, deutlich, dass man für Heldentaten nicht unbedingt Superkräfte braucht.

Selbst Held sein

dff-film-erkunden-virtuelle-ausstellungen

Einmal Pippis Pferd stemmen, im Mut-Labyrinth testen, ob man das Zeug zum Helden hat, in der Kostümwerkstatt ein eigenes Helden-Kostüm entwerfen oder in der Bluebox als Superheld über die Frankfurter Skyline fliegen: In der Ausstellung können die Kinder in die Rollen ihrer Lieblingshelden schlüpfen. Und wer das Rätselheft zur Ausstellung richtig ausfüllt, erhält am Ende sogar einen Heldenausweis, der ermäßigten Eintritt gewährt in die Filmreihe zur Ausstellung im Kino des Deutschen Filmmuseums.

Schreibt uns eure Helden-Geschichte!

dff-film-erkunden-virtuelle-ausstellungen

Wer ist eure persönliche Heldin/Euer persönlicher Held?

Wir freuen uns über jede Geschichte und Idee unter: helden@deutsches-filminstitut.de

Bildergalerie

Gefördert von

Förderer des Filmstudios

Mit freundlicher Unterstützung von

Warenkorb