Rhizom Filmgeschichte

„Es handelt sich [beim Filmanfang] um eine der komplexesten filmischen Formen. Man könnte versucht sein zu sagen: um eine der intelligentesten Formen, jedenfalls nicht selten denjenigen Teil eines Films, in dem am meisten passiert.“
Georg Stanitzek, in
Das Buch zum Vorspann, Berlin 2006.

RHIZOM FILMGESCHICHTE ist ein innovatives digitales Vermittlungsprojekt. Bis Herbst 2020 wird eine sinnliche, intuitiv bedienbare Web-Umgebung entstehen, welche die ersten Minuten von mehr als 100 Werken der deutschen Filmgeschichte präsentiert, sie nach motivischen und stilistischen Ähnlichkeiten miteinander verknüpft und die Nutzer/innen einlädt, das so entstehende rhizomatische Knüpfwerk digital zu erkunden. Ziel ist es, die Nutzer/innen zu überraschen und sie vertraut zu machen mit der künstlerischen Vielfalt des Films. Kuratierte Pfade und digitale Tools vermitteln zugleich Hintergründe zu den Stilmitteln und Erzählstrategien des Films – und zur Faszination des Filmanfangs als besondere filmische Form.

Wichtige Ressource und Grundlage des Projektes ist filmportal.de, das Flaggschiff der digitalen Arbeit des DFF, das aktuell Informationen zu mehr als 98.000 Filmen und 200.000 Personen bereithält.

Dieses Projekt wird gefördert durch die ART MENTOR FOUNDATION LUCERNE sowie „experimente#digital –  eine Kulturinitiative der Aventis Foundation“.

Kontakt

Ines Bayer
Tel.: +49 69 961 220 – 311
bayer@dff.film

Warenkorb