Multimediaguide

Von jungen Menschen – für junge Menschen: Multimediaguide durch die Dauerausstellung des DFF

Kinder und Jugendliche stellen das DFF vor!

Der Multimediaguide zeigt spannende Beiträge von Kindern und Jugendlichen zur Dauerausstellung des DFF, gibt Informationen zum Kino und den Archiven des Hauses und präsentiert ein interaktives Fotospiel. Der Guide ist kostenfrei an der Kasse des DFF ausleihbar. Hier zwei Beiträge der Jugendlichen als Vorgeschmack auf den Guide!

Kontakt:
Projektteam Multimediaguide
Tel.: +49 69 961 220 – 309
E-Mail: mmg@dff.film

Hakeem über Darth Vaders Helm

Rufus über das Geheimnis des Kinetoskops

Der Multimediaguide von jungen Menschen für junge Menschen und Familien wurde in einem dreijährigen Modellprojekt erstellt. Ein  Ziel war es, von den jungen Teilnehmer/innen zu lernen, wie sie das Museum und seine Inhalte wahrnehmen – die Ergebnisse flossen in die Vermittlungsarbeit des Museums ein.

Die Idee des ersten Teils des Bildungsprojektes war, dass sich die Schüler/innen selbst erschließen, was ein Museum ist, welche Abteilungen es gibt und wer genau dort arbeitet. Daher haben zahlreiche Mitarbeiter/innen des Hauses viel Zeit mit den 21 Grundschüler/innen einer vierten Klasse aus dem Gallusviertel verbracht. Die jungen Forscher/innen nahmen das Museumsteam unter die Lupe und befragten die Mitarbeiter/innen ausführlich –  etwa darüber, wie das Kinoprogramm entsteht oder wie ihr Arbeitsalltag aussieht – und filmten die Interviews eigenständig. Für ein halbes Jahr tauschten sie jeden Freitag ihr Klassenzimmer gegen die Museumsräume.

Zwischen Januar und Juli 2016 war die zweite Gruppe mit Jugendlichen im Alter zwischen 16 bis 18 Jahren im Haus unterwegs. Sie widmete sich dem zweiten Teil der Dauerausstellung, die das „Filmische Erzählen“ zum Thema hat. Die Jugendlichen erhielten Workshops zu den Ausstellungsbereichen Schauspiel, Bild, Ton und Montage, sichteten gemeinsam Filme auf großer Leinwand, diskutierten und analysierten sie. Bei der Recherche in den Archiven des DFF und in Gesprächen mit Expert/innen vertieften die Jugendlichen ihre Erkenntnisse zu ausgewählten Exponaten des Hauses. Zu den Highlights gehörte dabei ein Interview mit dem Schauspieler David Bennent, (DIE BLECHTROMMEL, BRD/FR 1979, R: Volker Schlöndorff), der eigens hierfür aus Berlin anreiste. Drei der Jugendlichen waren von der Kameraführung in Wolfgang Petersens DAS BOOT (BRD 1981) so beeindruckt, dass sie, nach München fuhren, um mit Jost Vacano, dem Kameramann des Films, zu sprechen. Mit der Produktion ihrer Beiträge (Video, Audio, Foto oder Text) für den Multimediaguide schloss diese Gruppe Mitte Juli ihre Arbeit ab.

Eine dritte Gruppe mit Teilnehmer/innen im Alter von zwölf bis 14 Jahren widmete sich intensiv dem ersten Teil der Dauerausstellung zum Thema „Filmisches Sehen“. Auch diese Gruppe befasste sich in vertiefenden Workshops mit den Themen der Dauerausstellung und recherchierte selbstständig Hintergrundinformationen zu ihren ausgewählten Lieblingsexponaten. Hierzu nahmen sie etwa an einem Workshop mit dem Oscar®-prämierten Trickfilmer Thomas Stellmach teil, an einer Laterna magica-Aufführung des illuminago-Ensembles im Kino des DFF und vertonten am Ende eines zweitägigen „Musik und Stummfilm-Workshops“ drei frühe Stummfilme live vor großem Publikum. Im April 2017 erstellten auch die Jugendlichen dieser Gruppe eigene Audiobeiträge im Tonstudio der Oper Frankfurt.

Der fertige Multimediaguide mit den Beiträgen der Kinder und Jugendlichen und weiteren, vertiefenden Informationen, Fotos, Filmausschnitten und einem interaktiven Fotospiel, steht unseren interessierten Besucher/innen seit September 2017 zur Verfügung und ist kostenlos an der Kasse des DFF ausleihbar.

Launch Multimediaguide

Das erste Wort hatte an diesem Abend einmal nicht die Direktorin des Deutschen Filminstituts und des Deutschen Filmmuseums, Claudia Dillmann. Auch die Leiterin der Abteilung Filmbildung und –vermittlung, Christine Kopf, musste sich zunächst bescheiden. Denn an diesem Freitagabend hat die Jugend das Wort. Jene Kinder und Jugendliche nämlich, die über zwei Jahre lang den neuen Multimediaguide des Deutschen Filmmuseums erarbeitet hatten, der am 1. September 2017 mit einer großen Feier der Öffentlichkeit übergeben wurde. Die zahlreich erschienenen Gäste im voll besetzten Kino begrüßten daher die beiden Nachwuchs-Moderatoren Amin (14) und Benjamin (12).

Ganz im Sinne des partizipativen Multimediaguide-Projekts wurde auch die öffentliche Vorstellung des Guides gemeinsam mit den jungen Teilnehmer/innen konzipiert.

In ihrer Rede verwies Claudia Dillmann auf das turbulente Treiben, das zuweilen im Haus herrschte, als sich die jungen Projektgruppen das Filmmuseum in den vergangenen zweieinhalb Jahren zu eigen machten. Auf die Frage nach ihrem schönsten Moment im Projektverlauf, erinnerte sich Projektleiterin Barbara Dierksen an den Rückweg vom Tonstudio der Oper ins Deutsche Filmmuseum. An diesem Tag im April 2017 war mit den eingesprochenen Audiobeiträgen der letzte große Produktionsbrocken mit den Jugendlichen erfolgreich gemeistert und beim Gang über die Untermainbrücke habe sie den Moment der Zufriedenheit über das Erreichte sehr genossen.

Christine Kopf hob die Bedeutung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Kulturinstitutionen hervor und betonte die Herausforderung, die es für die Mitarbeiter bedeutete, die Kontrolle über die Inhalte des Projektes zum großen Teil an die Teilnehmer/innen abgeben zu müssen. Neben zahlreichen Gästen, saßen auch viele Teilnehmer/innen aus den drei Projektgruppen, deren Eltern sowie Förderer und Wegbegleiter/innen des Multimediaguides im Publikum.

Ein Höhepunkt der gemeinsamen Feier war die Live-Vertonung kurzer Stummfilm-Klassiker aus der Frühzeit des Kinos. Der kreative Einsatz von Trompete, Trommel und schwingendem Sägeblatt sorgte für einige Lacher beim Publikum. Die Jugendlichen hatten die Vorführung während eines Projektworkshops einstudiert und an diesem Abend den Gästen präsentiert.

Im Anschluss konnten Interessierte den neuen Multimediaguide endlich selbst in die Hand nehmen und die Dauerausstellung des Hauses aus einem ganz neuen Blickwinkel aufs Neue entdecken.

Kurztrailer/-dokumentation

Kurztrailer, deutsche Version


Kurztrailer, deutsch mit englischen Untertiteln / with english subtitles


Kurzdokumentation

Multimediaguide
Multimediaguide
Multimediaguide
Multimediaguide
Multimediaguide

Förderer:

Projektpartner:

Günderrodeschule

Warenkorb