Vielfalt & Teilhabe

Das DFF ist Teil des großen Modellprogramms 360° Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft der Kulturstiftung des Bundes, das bundesweit 39 Kulturinstitutionen dabei unterstützt, sich interkulturell zu öffnen und Menschen anzusprechen, die bislang nicht erreicht wurden. Für dieses Ziel arbeiten im DFF seit Juni 2019 eine Outreach Managerin und ein Diversity Manager als 360°-Agent:innen.

Das DFF nimmt unter Anleitung der 360°-Agent:innen Personal, Programm und Publikumsansprache in den Blick. Die aktive Einbindung der Mitarbeiter:innen in den Prozess schafft die Voraussetzungen für nachhaltige Veränderungen auf dem Weg zu einer stärkeren Öffnung des Hauses.

Mitarbeiter:innen aus allen Abteilungen des DFF beschäftigen sich in regelmäßigen Arbeitsgruppen mit Themen rund um Diversität und Inklusion, bilden sich im Hinblick auf Personal, Diskriminierung, LGBTIQ, Anti-Bias, Rassismus, Leichte Sprache und Framing fort und erweitern mit Online-Ausstellungen, Filmreihen und Workshops das Programm des Hauses.

Logo 360° Kulturstiftung des Bundes

Aktuelles

Charlotte Nijkoufon vor einem Filmprojektor stehend

Audiobeitrag // Ein Gespräch mit Charlotte Njikoufon

Aida Ben Achour, Outreach Managerin am DFF, spricht mit der Sozialwissenschaftlerin, Betriebswirtin, Kulturöffnerin und Community Managerin Charlotte Njikoufon (Kone e.V.) über den historischen Kurz-Dokumentarfilm DEUTSCHE KAMERUN BANANEN, das afrikanische und deutsche Bildungswesen, Restitution und über ihr Mitwirken an dem Film LE PRINCE.

Ausschnitt aus dem Logo des Podcasts KulturDivers des Podcasts der Kulturstiftung des Bundes: Weißer Titel auf grüngemustertem Hintergrund

Podcast // Kein Change ohne Netzwerke

Aida Ben Achour, Outreach Managerin am DFF, spricht im Podcast KulturDivers der Kulturstiftung des Bundes über ihre Arbeit am DFF, die Zusammenarbeit mit jumpp – Frauenbetriebe e.V. und die Bedeutung von Netzwerken für Veränderungsprozesse.

Online Talk_Outing in der Familie

Online-Talk // Outing in der Familie – Prägende Filme und Kino

Anlässlich der queeren Aktionstage spricht Olaf Wehowski (LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans, DFF) mit Ioannis Karathanasis (Verband binationaler Familien und Partnerschaften) und Josefine Liebig (Bündnis Akzeptanz und Vielfalt Frankfurt) über Filme zum Thema Outing in der Familie.

goEast-audio

Englischsprachiger Audiobeitrag // goEast: Filmfestivals in Zeiten des Konflikts

DFF-Diversity Manager Rabih El-Khoury und goEast-Filmfestivalleiterin Heleen Gerritsen sprechen über Themen im Zusammenhang mit Diversität und Inklusion und über die Frage, welche Rolle Filmfestivals in Zeiten des Konflikts einnehmen können.

Panel Discussion // New European Diversity Film Initiatives

Panel Discussion // New European Diversity Film Initiatives

»Are emerging diversity and inclusion initiatives enough to make the European film industry more inclusive?«
With Rabih El-Khoury (DFF)

200 METERS

Filmreihe Southern Lights – 2021

Die zweite Ausgabe der Filmreihe widmete sich vom 4. bis 9. November 2021 dem Kino des globalen Südens mit dem Themenschwerpunkt Mobilität.

Made in Bangladesh

Filmreihe Southern Lights – 2020

Die Filmreihe widmete sich vom 29. Oktober bis 2. November 2020 dem Kino des globalen Südens mit Schwerpunkt auf den Perspektiven junger Menschen.

Collage

Online-Plakatausstellung „Das Exotische, das Gewagte“

Die Online-Ausstellung präsentiert Stummfilmposter der 1920er Jahre aus dem Archiv des DFF. Ein Projekt des 360°-Teams und der Mitarbeiter:innen der Museumspädagogik.

Skyline Frankfurt

DFF-Podcast: Themen rund um Vielfalt & Teilhabe

Im DFF-Podcast „Alles ist Film“ erscheinen regelmäßig Folgen zu Themen rund um Vielfalt & Teilhabe.

Collage

Black Cinema and Beyond

Eine Liste mit Werken von schwarzen Filmemacher:innen, mit Black Liberation und Black Empowerment Filmen, Filmen über Rassismus in Amerika und überall auf der Welt. Eine Liste, die nie komplett ist.

Impressionen

Ausblick

Die Öffnung des DFF für die diverse Stadtgesellschaft und die nachhaltige strukturelle Neuaufstellung in den Bereichen Personalpolitik, Ausstellungs- und Veranstaltungsplanung sowie Publikumsansprache sind ein langer Prozess, den das gesamte Team mittragen soll. Die Mitarbeit in Arbeitsgruppen und die Teilnahme an Fortbildungen sollen beim gesamten Team ein größeres Bewusstsein für diversitätsbezogene Themen schaffen. Die in der Diversity-AG festgehaltenen Maßnahmen sollen sukzessive umgesetzt werden, um sicherzustellen, dass das DFF ein lebendiger, offener Ort für Filmkultur bleibt.

Das 360°-Programm

Mit dem Programm „360° Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft“ unterstützt die Kulturstiftung des Bundes Kulturinstitutionen dabei, sich intensiver mit Migration und kultureller Vielfalt auseinanderzusetzen und neue Zugänge und Sichtbarkeiten für Gruppen der Gesellschaft zu schaffen, die bislang nicht angemessen erreicht wurden. Das Modellprogramm fördert zu diesem Zweck eine Vielfalt von Ansätzen, die auf die diversitätsbezogene Öffnung in den Bereichen Programm, Publikum und Personal zielen.