In Memoriam: Doris Day

Filmreihe im Dezember

Die Karriere der im Mai gestorbenen Schauspielerin und Sängerin Doris Day (1922 – 2019) in Filmen wie THE MAN WHO KNEW TOO MUCH (US 1956) und PILLOW TALK (US 1959) war lange vom biederen Image als „Girl Next Door“ geprägt, bevor die feministische Filmkritik Days Darstellungen arbeitender Frauen in ein neues Licht rückte. Sechs bedeutende Filme laden zu einer Neubetrachtung ihres Werks und ihrer beeindruckenden Leinwandpräsenz ein.

Freitag  13.12.2019

20:30 Uhr

I’LL SEE YOU IN MY DREAMS

In all meinen Träumen bist du.
USA 1951. R: Michael Curtiz D: Doris Day, Danny Thomas, Frank Lovejoy. 110 Min. 35mm. OF
Filmreihe: In Memoriam: Doris Day

Das Filmmusical erzählt vom Aufstieg des Liedermachers und Dichters Gustav “Gus” Kahn, seiner Insolvenz nach dem Börsencrash 1929 und der darauffolgenden Neuausrichtung seiner Karriere in Hollywood. Doris Day verkörpert Kahns spätere Ehefrau Grace LeBoy, eine Sängerin und Komponistin, die ihm bereits am Anfang seiner Karriere zur Seite stand.

Sonntag  15.12.2019

18:00 Uhr

LULLABY OF BROADWAY

Das Wiegenlied vom Broadway
USA 1951. R: David Butler. D: Doris Day, Gene Nelson, S.Z. Sakall, Gladys George. 92 Min. 35mm. OF
Filmreihe: In Memoriam: Doris Day
Filmänderung!

Leider muss der angekündigte CALAMITY JANE entfallen, dafür läuft von Regisseur David Butler der selten gezeigte LULLABY OF BROADWAY in einer sehr gut erhaltenen Farbdruck-Kopie. Doris Day spielt darin eine in Europa erfolgreiche Sängerin, die nach New York zurück kehrt, um ihre Mutter wiederzusehen, die einst ebenfalls ein Showstar war, inzwischen aber ein Alkoholproblem hat und häufiger in zweifelhaften Bars zu sehen ist als auf der Bühne. Während Freunde diesen Umstand zu verschleiern versuchen, wird ein Broadway-Produzent auf die Tochter aufmerksam. Das unterhaltsame Technicolor-Musical besticht mit herausragenden Musiknummern (u.a. von George Gershwin, Cole Porter und Al Dubin) und schwungvollen Revueeinlagen.

Dienstag  17.12.2019

20:30 Uhr

I’LL SEE YOU IN MY DREAMS

In all meinen Träumen bist du.
USA 1951. R: Michael Curtiz D: Doris Day, Danny Thomas, Frank Lovejoy. 110 Min. 35mm. OF
Filmreihe: In Memoriam: Doris Day

Das Filmmusical erzählt vom Aufstieg des Liedermachers und Dichters Gustav “Gus” Kahn, seiner Insolvenz nach dem Börsencrash 1929 und der darauffolgenden Neuausrichtung seiner Karriere in Hollywood. Doris Day verkörpert Kahns spätere Ehefrau Grace LeBoy, eine Sängerin und Komponistin, die ihm bereits am Anfang seiner Karriere zur Seite stand.

Donnerstag  19.12.2019

18:00 Uhr

LOVE ME OR LEAVE ME

Tyrannische Liebe.
USA 1955. R: Charles Vidor D: Doris Day, James Cagney, Cameron Mitchell. 122 Min. 35mm. OF
Filmreihe: In Memoriam: Doris Day

Die Geschichte der Nachtclubsängerin Ruth Etting, die in den 1920ern und 30ern zur Broadway- und Hollywoodberühmtheit aufstieg. In einer Mischung aus Kriminaldrama und Musical stellt der Film den Aufstieg Ettings mithilfe ihres Mannes, eines Chicagoer Gangsters, deren zunehmend gewalttätigem Privatleben gegenüber.

Freitag  20.12.2019

20:15 Uhr

LOVE ME OR LEAVE ME

Tyrannische Liebe.
USA 1955. R: Charles Vidor D: Doris Day, James Cagney, Cameron Mitchell. 122 Min. 35mm. OF
Filmreihe: In Memoriam: Doris Day

Die Geschichte der Nachtclubsängerin Ruth Etting, die in den 1920ern und 30ern zur Broadway- und Hollywoodberühmtheit aufstieg. In einer Mischung aus Kriminaldrama und Musical stellt der Film den Aufstieg Ettings mithilfe ihres Mannes, eines Chicagoer Gangsters, deren zunehmend gewalttätigem Privatleben gegenüber.

Sonntag  22.12.2019

17:00 Uhr

PILLOW TALK

Bettgeflüster.
USA 1959. R: Michael Gordon. D: Doris Day, Rock Hudson, Tony Randall. 103 Min. DCP. OF
Filmreihe: In Memoriam: Doris Day

Im New York der 1950er Jahre teilen die Innenarchitektin Jan Morrow und der Komponist Brad Allen einen Telefonanschluss. Brad belegt mit diversen Flirtgesprächen ständig die Leitung, was zu Streitigkeiten mit Jan fuhrt. Als er Jan in einem Nachtclub begegnet, beschließt er, die attraktive Blondine für sich zu gewinnen, ohne sich zu erkennen zu geben. Der Film verdankt seinen Charme vor allem dem an Wortwitz und subtilen Anzüglichkeiten reichen Drehbuch.

Mittwoch  25.12.2019

18:00 Uhr

PILLOW TALK

Bettgeflüster.
USA 1959. R: Michael Gordon. D: Doris Day, Rock Hudson, Tony Randall. 103 Min. DCP. OF
Filmreihe: In Memoriam: Doris Day

Im New York der 1950er Jahre teilen die Innenarchitektin Jan Morrow und der Komponist Brad Allen einen Telefonanschluss. Brad belegt mit diversen Flirtgesprächen ständig die Leitung, was zu Streitigkeiten mit Jan fuhrt. Als er Jan in einem Nachtclub begegnet, beschließt er, die attraktive Blondine für sich zu gewinnen, ohne sich zu erkennen zu geben. Der Film verdankt seinen Charme vor allem dem an Wortwitz und subtilen Anzüglichkeiten reichen Drehbuch.

Samstag  28.12.2019

20:30 Uhr

LOVER COME BACK

Ein Pyjama für zwei.
USA 1961. R: Delbert Mann. D: Doris Day, Rock Hudson, Tony Randall. 107 Min. DCP. OF
Filmreihe: In Memoriam: Doris Day

Carol Templeton und Jerry Webster arbeiten für konkurrierende Werbefirmen. Während Carol mit Intelligenz und Kreativität überzeugt, besticht Jerry seine Kunden mit Alkohol und Frauen. Carol ist empört über Jerrys Praktiken und zeigt ihn beim Fachverband an. Als die beiden sich allerdings persönlich begegnen, kommt es zu einer Verwechslung, die Carol Jerry naher bringt, als ihr lieb ist. Nach PILLOW TALK ist LOVER COME BACK Doris Days zweiter Film an der Seite von Rock Hudson.

Sonntag  29.12.2019

18:00 Uhr

CAPRICE

USA 1967. R: Frank Tashlin D: Doris Day, Richard Harris, Ray Walston. 98 Min. 35mm. OF
Filmreihe: In Memoriam: Doris Day

CAPRICE war nach THE GLASS BOTTOM BOAT (1966) die zweite Zusammenarbeit von Frank Tashlin und Doris Day: Eine Kosmetikexpertin wird beim Verkauf von Firmengeheimnissen an einen Konkurrenten erwischt und gefeuert. Was folgt, ist eine wendungsreiche Thriller-Komödie in britischer Spionagefilm- Manier. Einer der letzten CinemaScope-Filme der 20th Century Fox und gleichzeitig eine der letzten Hauptrollen für Day, die sich ab 1968 mehr und mehr ins Privatleben zurückzog.

Dienstag  31.12.2019

19:00 Uhr

LOVER COME BACK

Ein Pyjama für zwei.
USA 1961. R: Delbert Mann. D: Doris Day, Rock Hudson, Tony Randall. 107 Min. DCP. OF
Filmreihe: In Memoriam: Doris Day

Carol Templeton und Jerry Webster arbeiten für konkurrierende Werbefirmen. Während Carol mit Intelligenz und Kreativität überzeugt, besticht Jerry seine Kunden mit Alkohol und Frauen. Carol ist empört über Jerrys Praktiken und zeigt ihn beim Fachverband an. Als die beiden sich allerdings persönlich begegnen, kommt es zu einer Verwechslung, die Carol Jerry naher bringt, als ihr lieb ist. Nach PILLOW TALK ist LOVER COME BACK Doris Days zweiter Film an der Seite von Rock Hudson.

Warenkorb