Kinohighlights 2021

Im Februar setzt das Kino des DFF die Filmreihe Kinohighlights 2021 fort. Ein Rückblick auf Höhepunkte der vergangenen zwölf Monate, um herausragendes Kinoschaffen neu- oder wiederzuentdecken.

Dienstag  01.02.2022

20:30 Uhr

FIRST COW

USA 2019. R: Kelly Reichardt. D: John Magaro, Orion Lee, Lily Gladstone. 122 Min. DCP. OmU
Original version with German subtitles
Filmreihe: Kinohighlights 2021

Kelly Reichardts ruhig beobachteter und bewegender Film FIRST COW blickt auf die Freundschaft zweier Außenseiter im Oregon der 1820er Jahre: Ein schweigsamer Koch schließt sich einer Gruppe von Pelzjäger:innen an, die seine Arbeit jedoch nicht sonderlich zu schätzen wissen – mit Ausnahme eines chinesischen Migranten, ebenfalls ein Einzelgänger, der sein Glück im Westen sucht. Die beiden arbeiten an einer Geschäftsidee, die auf die heimliche und semi-legale Teilnahme einer Milchkuh eines wohlhabenden Grundbesitzers angewiesen ist. Für die Regisseurin erzählt FIRST COW von den Ursprüngen des Kapitalismus in den USA, vom „Anfang der Geschichte des Handels, bevor Amerika wirklich Amerika wurde“.

Mittwoch  02.02.2022

18:00 Uhr

FIRST COW

USA 2019. R: Kelly Reichardt. D: John Magaro, Orion Lee, Lily Gladstone. 122 Min. DCP. OmU
Original version with German subtitles
Filmreihe: Kinohighlights 2021

Kelly Reichardts ruhig beobachteter und bewegender Film FIRST COW blickt auf die Freundschaft zweier Außenseiter im Oregon der 1820er Jahre: Ein schweigsamer Koch schließt sich einer Gruppe von Pelzjäger:innen an, die seine Arbeit jedoch nicht sonderlich zu schätzen wissen – mit Ausnahme eines chinesischen Migranten, ebenfalls ein Einzelgänger, der sein Glück im Westen sucht. Die beiden arbeiten an einer Geschäftsidee, die auf die heimliche und semi-legale Teilnahme einer Milchkuh eines wohlhabenden Grundbesitzers angewiesen ist. Für die Regisseurin erzählt FIRST COW von den Ursprüngen des Kapitalismus in den USA, vom „Anfang der Geschichte des Handels, bevor Amerika wirklich Amerika wurde“.

Donnerstag  03.02.2022

18:00 Uhr

GUNDA

Norwegen/USA 2020. R: Victor Kossakovsky. Dokumentarfilm. 93 Min. DCP. ohne Dialog
Filmreihe: Kinohighlights 2021

Victor Kossakovskys idiosynkratischer Dokumentarfilm GUNDA studiert gänzlich ohne Worte den Alltag eines Schweins sowie weiterer Tiere und stellt damit die Frage nach den Grenzen zwischen Mensch und Tier. Für die Dreharbeiten ließ der Regisseur einen Stall mit vordefinierten Kamerapositionen bauen – dem Film gelingt dadurch eine besonders nahe und detaillierte Beobachtung, die Eigensinn und Wahrnehmung der Tiere herausarbeitet, ohne diese zu vermenschlichen. „Victor Kossakovsky hat auf einem Bauernhof in Dänemark gedreht, man könnte meinen, es wäre ein Paradies für die Tiere. Aber das würde zu den Realitäten der Schlachthöfe eine naive Gegenwelt entwerfen.“ (Bert Rebhandl)

Dienstag  08.02.2022

20:15 Uhr

DORAIBU MAI KA

Drive My Car
Japan 2021. R: Ryusuke Hamaguchi. D: Hidetoshi Nishijima, Toko Miura, Masaki Okada. 179 Min. DCP. OmU
Original version with German subtitles
Filmreihe: Kinohighlights 2021

Basierend auf verschiedenen Erzählungen Haruki Murakamis erzählt Ryusuke Hamaguchis DRIVE MY CAR mit soghafter Wirkung von einem Theaterregisseur, der nach einem schmerzhaften Verlust nach Hiroshima reist, um für ein Theaterfestival Tschechows Onkel Wanja zu inszenieren. Aus Versicherungsgründen wird dem Regisseur dort eine schweigsame Chauffeurin zugewiesen. Nach und nach entspinnt der Film verschiedene Fäden zwischen seinen Figuren und lässt in Gesprächen allmählich tiefgreifendere Verbindungen entstehen. Hamaguchi machte 2021 mit gleich zwei Filmen, WHEEL OF FORTUNE AND FANTASY und DRIVE MY CAR, auf sich aufmerksam und zählt mittlerweile zu den prägenden Figuren des internationalen Gegenwartskinos. // In Kooperation mit Nippon Connection.

Mittwoch  09.02.2022

18:00 Uhr

GUNDA

Norwegen/USA 2020. R: Victor Kossakovsky. Dokumentarfilm. 93 Min. DCP. ohne Dialog
Filmreihe: Kinohighlights 2021

Victor Kossakovskys idiosynkratischer Dokumentarfilm GUNDA studiert gänzlich ohne Worte den Alltag eines Schweins sowie weiterer Tiere und stellt damit die Frage nach den Grenzen zwischen Mensch und Tier. Für die Dreharbeiten ließ der Regisseur einen Stall mit vordefinierten Kamerapositionen bauen – dem Film gelingt dadurch eine besonders nahe und detaillierte Beobachtung, die Eigensinn und Wahrnehmung der Tiere herausarbeitet, ohne diese zu vermenschlichen. „Victor Kossakovsky hat auf einem Bauernhof in Dänemark gedreht, man könnte meinen, es wäre ein Paradies für die Tiere. Aber das würde zu den Realitäten der Schlachthöfe eine naive Gegenwelt entwerfen.“ (Bert Rebhandl)

Donnerstag  10.02.2022

18:00 Uhr

DRUK

Der Rausch
Dänemark/Schweden/Niederlande 2020. R: Thomas Vinterberg. D: Mads Mikkelsen, Thomas Bo Larsen, Magnus Millang. 116 Min. DCP. OmU
Original version with German subtitles
Filmreihe: Kinohighlights 2021

In Thomas Vinterbergs vielfach prämierter Satire DRUK beschließt der von Mads Mikkelsen gespielte Lehrer Martin die Durchführung eines Experiments: Einem norwegischen Psychiater zufolge komme der Mensch mit einem zu geringen Blutalkoholwert auf die Welt und eine entsprechende Anpassung führe zu einer Steigerung der Lebensqualität. Gemeinsam mit einigen Kollegen möchte Martin durch den täglichen Alkoholkonsum mehr Selbstbewusstsein im Alltag und Freude am Job erlangen. Nach anfänglichen Erfolgen zeitigt das Experiment aber zunehmend drastische und negative Effekte.

Samstag  12.02.2022

17:30 Uhr

ANNETTE

Frankreich/USA/Mexiko/Deutschland/Belgien 2021. R: Leos Carax. D: Adam Driver, Marion Cotillard, Simon Helberg. 140 Min. DCP. OmU
Original version with German subtitles
Filmreihe: Kinohighlights 2021

Leos Carax‘ exzentrische Rock-Oper ANNETTE erzählt die Geschichte einer tragischen Liebe zwischen Henry, einem selbstzerstörerischen Comedian, und Ann, einer berühmten Opernsängerin. Nach der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter – im Film ein wundersames, puppenartiges Wesen – entwickeln sich die Karrieren der beiden Stars in unterschiedliche Richtungen: Während Ann vor ausverkauftem Haus singt, steckt Henry in einer beruflichen Krise und verliert zunehmend an Popularität. Neben der Musik der Art-Pop-Gruppe Sparks wird der Film vor allem von Adam Driver und Marion Cotillard in den Hauptrollen getragen.

20:15 Uhr

DRUK

Der Rausch
Dänemark/Schweden/Niederlande 2020. R: Thomas Vinterberg. D: Mads Mikkelsen, Thomas Bo Larsen, Magnus Millang. 116 Min. DCP. OmU
Original version with German subtitles
Filmreihe: Kinohighlights 2021

In Thomas Vinterbergs vielfach prämierter Satire DRUK beschließt der von Mads Mikkelsen gespielte Lehrer Martin die Durchführung eines Experiments: Einem norwegischen Psychiater zufolge komme der Mensch mit einem zu geringen Blutalkoholwert auf die Welt und eine entsprechende Anpassung führe zu einer Steigerung der Lebensqualität. Gemeinsam mit einigen Kollegen möchte Martin durch den täglichen Alkoholkonsum mehr Selbstbewusstsein im Alltag und Freude am Job erlangen. Nach anfänglichen Erfolgen zeitigt das Experiment aber zunehmend drastische und negative Effekte.

22:30 Uhr

PROMISING YOUNG WOMAN

USA/Großbritannien 2020. R: Emerald Fennell. D: Carey Mulligan, Bo Burnham, Clancy Brown. 114 Min. DCP. OmU
Original version with German subtitles
Filmreihe: Kinohighlights 2021

Nach einer traumatischen Erfahrung sexueller Gewalt bricht Cassandra Thomas in Emerald Fennells Thriller PROMISING YOUNG WOMAN ihr Studium ab und lebt weitestgehend isoliert bei ihren Eltern. Doch heimlich führt sie ein Doppelleben. Eines Tages wird sie mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Der Film markiert das Regiedebüt der Filmemacherin Emerald Fennell, die zuvor vor allem als Schauspielerin und Produzentin von Fernsehserien Bekanntheit erlangte. Das Drehbuch der Regisseurin greift Diskussionen der „#MeToo“-Debatte auf und landete ursprünglich auf der Blacklist der besten unverfilmten Ideen Hollywoods.

Sonntag  13.02.2022

17:00 Uhr

DORAIBU MAI KA

Drive My Car
Japan 2021. R: Ryusuke Hamaguchi. D: Hidetoshi Nishijima, Toko Miura, Masaki Okada. 179 Min. DCP. OmU
Original version with German subtitles
Filmreihe: Kinohighlights 2021

Basierend auf verschiedenen Erzählungen Haruki Murakamis erzählt Ryusuke Hamaguchis DRIVE MY CAR mit soghafter Wirkung von einem Theaterregisseur, der nach einem schmerzhaften Verlust nach Hiroshima reist, um für ein Theaterfestival Tschechows Onkel Wanja zu inszenieren. Aus Versicherungsgründen wird dem Regisseur dort eine schweigsame Chauffeurin zugewiesen. Nach und nach entspinnt der Film verschiedene Fäden zwischen seinen Figuren und lässt in Gesprächen allmählich tiefgreifendere Verbindungen entstehen. Hamaguchi machte 2021 mit gleich zwei Filmen, WHEEL OF FORTUNE AND FANTASY und DRIVE MY CAR, auf sich aufmerksam und zählt mittlerweile zu den prägenden Figuren des internationalen Gegenwartskinos. // In Kooperation mit Nippon Connection.

Dienstag  15.02.2022

20:30 Uhr

CRY MACHO

USA 2021. R: Clint Eastwood. D: Clint Eastwood, Eduardo Minett, Natalia Traven. 104 Min. DCP. OmU
Original version with German subtitles
Filmreihe: Kinohighlights 2021

Zu den besonderen Höhepunkten des vergangenen Jahres zählt CRY MACHO, in dem der 91-jährige Clint Eastwood den ehemaligen Rodeoreiter Mike verkörpert. Nach einem schweren Unfall schlägt sich Mike als Pferdezüchter durchs Leben, bis er von seinem früheren Chef gebeten wird, dessen Sohn aus Mexiko zurückzuholen. Ein gediegenes, zärtliches Road-Movie, das sich auch mit dem alternden Star-Körper Eastwoods auseinandersetzt.

Donnerstag  17.02.2022

18:00 Uhr

THE TROUBLE WITH BEING BORN

Österreich/Deutschland 2020. R: Sandra Wollner. D: Lena Watson, Dominik Warta, Ingrid Burkhard. 94 Min. DCP
Filmreihe: Kinohighlights 2021

Sandra Wollners atmosphärisch dichter Science-Fiction-Film THE TROUBLE WITH BEING BORN entwirft eine zeitgemäße und verstörende Antwort auf die Frage nach dem Bewusstsein künstlicher Intelligenzen: Elli, ein Android in Gestalt eines Mädchens, lebt in einer luxuriösen Villa bei einem Mann, den sie „Papa“ nennt. Nach und nach schleichen sich Verunsicherungen in das vermeintlich idyllische Leben der beiden ein und Elli beginnt ihre programmierten Erinnerungen zu hinterfragen.

Samstag  19.02.2022

20:30 Uhr

NOWHERE SPECIAL

Italien/Rumänien/Vereinigtes Königreich 2020. R: Uberto Pasolini. D: James Norton, Daniel Lamont, Bernadette Brown. 96 Min. DCP. OmU
Original version with German subtitles
Filmreihe: Kinohighlights 2021

In NOWHERE SPECIAL von Uberto Pasolini erfährt ein Fensterputzer aus Belfast, dass er nur noch wenige Monate zu leben hat. Fortan versucht er, seine verbleibende Lebenszeit zu nutzen, um eine neue Familie für seinen vierjährigen Sohn zu finden. Ein bewegender Film, der seine emotionale Wirkung vor allem in der Interaktion zwischen Vater und Sohn sowie den kleinen Gesten des Alltags entfaltet.

Sonntag  20.02.2022

17:00 Uhr

ANNETTE

Frankreich/USA/Mexiko/Deutschland/Belgien 2021. R: Leos Carax. D: Adam Driver, Marion Cotillard, Simon Helberg. 140 Min. DCP. OmU
Original version with German subtitles
Filmreihe: Kinohighlights 2021

Leos Carax‘ exzentrische Rock-Oper ANNETTE erzählt die Geschichte einer tragischen Liebe zwischen Henry, einem selbstzerstörerischen Comedian, und Ann, einer berühmten Opernsängerin. Nach der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter – im Film ein wundersames, puppenartiges Wesen – entwickeln sich die Karrieren der beiden Stars in unterschiedliche Richtungen: Während Ann vor ausverkauftem Haus singt, steckt Henry in einer beruflichen Krise und verliert zunehmend an Popularität. Neben der Musik der Art-Pop-Gruppe Sparks wird der Film vor allem von Adam Driver und Marion Cotillard in den Hauptrollen getragen.

Dienstag  22.02.2022

20:30 Uhr

BENEDETTA

Frankreich 2021. R: Paul Verhoeven. D: Virginie Efira, Charlotte Rampling, Daphné Patakia. 127 Min. DCP. OmU
Original version with German subtitles
Filmreihe: Kinohighlights 2021

Mit ungebrochener Freude an der Transgression verfilmt Paul Verhoeven in BENEDETTA die auf wahren Begebenheiten basierende Geschichte der Nonne Benedetta Carlini. Diese wurde im 17. Jahrhundert aufgrund einer sexuellen Beziehung zu einer Ordensschwester verurteilt. Der Film setzt dies provokant in Szene, widmet sich aber auch mit Ernsthaftigkeit Glaubensfragen und politischen Intrigen. Neben Virginie Efira in der Rolle der titelgebenden Nonne weiß vor allem Charlotte Rampling als Äbtissin zu überzeugen.

Donnerstag  24.02.2022

18:00 Uhr

NOWHERE SPECIAL

Italien/Rumänien/Vereinigtes Königreich 2020. R: Uberto Pasolini. D: James Norton, Daniel Lamont, Bernadette Brown. 96 Min. DCP. OmU
Original version with German subtitles
Filmreihe: Kinohighlights 2021

In NOWHERE SPECIAL von Uberto Pasolini erfährt ein Fensterputzer aus Belfast, dass er nur noch wenige Monate zu leben hat. Fortan versucht er, seine verbleibende Lebenszeit zu nutzen, um eine neue Familie für seinen vierjährigen Sohn zu finden. Ein bewegender Film, der seine emotionale Wirkung vor allem in der Interaktion zwischen Vater und Sohn sowie den kleinen Gesten des Alltags entfaltet.

Freitag  25.02.2022

19:30 Uhr

HOUSE OF GUCCI

USA 2021. R: Ridley Scott. D: Lady Gaga, Adam Driver, Al Pacino. 158 Min. DCP. OmU
Original version with German subtitles
Filmreihe: Kinohighlights 2021

Auf einer Party lernt Patricia Reggiani den Jura-Studenten Maurizio kennen. Dieser entpuppt sich als Rodolfo Guccis Sohn, der zu diesem Zeitpunkt die Modemarke Gucci leitet. Um in der Mailänder Gesellschaft aufzusteigen, beginnt Patricia ein Verhältnis mit Maurizio. Mit einigen Stimmungswechseln und gezieltem Farb- und Musikeinsatz erzählt Ridley Scott in THE HOUSE OF GUCCI die mehrere Dekaden umfassende Geschichte um den Mord an Maurizio Gucci, der in den 1980er Jahren selbst Chef des Modehauses wurde. Mit bemerkenswerter Ironie und Lust an der Camp-Ästhetik ist das Ensemble um Lady Gaga, Adam Driver, Al Pacino und Jared Leto eine zentrale Triebfeder des Films.

22:30 Uhr

PROMISING YOUNG WOMAN

USA/Großbritannien 2020. R: Emerald Fennell. D: Carey Mulligan, Bo Burnham, Clancy Brown. 114 Min. DCP. OmU
Original version with German subtitles
Filmreihe: Kinohighlights 2021

Nach einer traumatischen Erfahrung sexueller Gewalt bricht Cassandra Thomas in Emerald Fennells Thriller PROMISING YOUNG WOMAN ihr Studium ab und lebt weitestgehend isoliert bei ihren Eltern. Doch heimlich führt sie ein Doppelleben. Eines Tages wird sie mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Der Film markiert das Regiedebüt der Filmemacherin Emerald Fennell, die zuvor vor allem als Schauspielerin und Produzentin von Fernsehserien Bekanntheit erlangte. Das Drehbuch der Regisseurin greift Diskussionen der „#MeToo“-Debatte auf und landete ursprünglich auf der Blacklist der besten unverfilmten Ideen Hollywoods.

Sonntag  27.02.2022

17:30 Uhr

HOUSE OF GUCCI

USA 2021. R: Ridley Scott. D: Lady Gaga, Adam Driver, Al Pacino. 158 Min. DCP. OmU
Original version with German subtitles
Filmreihe: Kinohighlights 2021

Auf einer Party lernt Patricia Reggiani den Jura-Studenten Maurizio kennen. Dieser entpuppt sich als Rodolfo Guccis Sohn, der zu diesem Zeitpunkt die Modemarke Gucci leitet. Um in der Mailänder Gesellschaft aufzusteigen, beginnt Patricia ein Verhältnis mit Maurizio. Mit einigen Stimmungswechseln und gezieltem Farb- und Musikeinsatz erzählt Ridley Scott in THE HOUSE OF GUCCI die mehrere Dekaden umfassende Geschichte um den Mord an Maurizio Gucci, der in den 1980er Jahren selbst Chef des Modehauses wurde. Mit bemerkenswerter Ironie und Lust an der Camp-Ästhetik ist das Ensemble um Lady Gaga, Adam Driver, Al Pacino und Jared Leto eine zentrale Triebfeder des Films.