Southern Lights

Kino des globalen Südens, 29. Oktober bis 2. November

Willkommen zu einer aufregenden Reise ins Kino des Südens. Sechs Filme beschließen die Reihe von 15 Filmen im November und erzählen Geschichten aus Bangladesch, Kambodscha, Libanon, den Philippinen, Südafrika und Tunesien: der Coming-of-Age-Dokumentarfilm ZAINEB TAKRAHOU ATHALJ beobachtet, wie die neunjährige Zaineb mit ihrer Mutter und deren neuem Mann ein neues Leben in Kanada beginnt. In Kayfa Tahawwalat Jaddati Ila Korsi droht sich Großmutter in einen Stuhl zu verwandeln, während deren Haushälterin eine ganz andere Wandlung durchmacht. Wie sich Frauen auf den Philippinen auf ein prekäres Dasein als private Hausangestellte vorbereiten, zeigt OVERSEAS. Auf Widerstände stößt in MADE IN BANGLADESH auch die 23-jährige Shimu, als sie in Dhaka eine Gewerkschaft gründen möchte. Nach ihrer fatalen Hochzeitsnacht flüchtet Natalie in FLATLAND mit der hochschwangeren Freundin Poppie vor einer Polizistin durch das ländliche Südafrika. In Koh Pich lernt der 18-jährige Bora durch seinen Job auf der Großbaustelle Diamond Island die aufregende Welt der privilegierten Stadtjugend von Phnom Phen kennen. Southern Lights feiert die Vielfalt und lädt ein, den globalen Süden in ganz neuem Licht zu sehen.
Die Filmreihe feiert die Vielfalt und lädt ein, den globalen Süden in ganz neuen Lichtern zu sehen.

Southern Lights wird gefördert im Programm 360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft der Kulturstiftung des Bundes. Mit der Teilnahme an dem Programm möchte sich das DFF stärker für die neue, diverse Stadtgesellschaft öffnen und gezielt Menschen ansprechen, die es bislang nicht erreicht hat.

Die Zusatzvorstellungen von YOMEDDINE am Donnerstag, 29. Oktober, und MADE IN BANDLADESH am Montag, 2. November, stehen Mitgliedern von DaMigra e.V. und Migrant/innenselbstorganisationen ebenso wie allen Interessierten offen!

Neben den beiden Zusatzvorstellungen findet in Zusammenarbeit mit DaMigra e.V. ein Workshop statt.

Filmstill Made in Bangladesh

Gefördert im Programm

360° - Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft

Sonntag  01.11.2020

16:00 Uhr

ZAINEB TAKRAHOU ATHALJ

Zainbeb Hates the Snow
Tunesien/Frankreich/Katar/Libanon/Vereinigte Arabische Emirate 2016. R: Kaouther Ben Hania. D: Zaineb Khelifi, Wided Khelifi, Wijdene Hamdi, Maher Hamdi, Haythem Khelifi. 94 Min. DCP. OmeU
Filmreihe: Southern Lights

Die neunjährige Tunesierin Zaineb verliert ihren Vater. Ihre Mutter will sich mit einem anderen Mann ein neues Leben in Kanada aufbauen. Einmal dort angekommen, wird Zaineb zum ersten Mal Schnee sehen, so erzählt man es ihr. Aber Zaineb interessiert sich überhaupt nicht für das neue Land und entscheidet, Schnee zu hassen. Der Coming-of-Age-Dokumentarfilm beschreibt über sechs Jahre hinweg das Leben und Erwachsenwerden der jungen Migrantin.

18:00 Uhr

OVERSEAS

Belgien/Frankreich 2019. R: Sung-A Yoon. 90 Min. DCP. OmeU
Mit Vorfilm: KAYFA TAHAWWALAT JADDATI ILA KORSI (How My Grandmother Became a Chair. Libanon/Deutschland/Katar 2020. R: Nicolas Fattouh. Animationsfilm. 9 Min. DCP. Ohne Dialog)
Filmreihe: Southern Lights

Um als Hausangestellte oder Kindermädchen zu arbeiten, bereiten sich Frauen auf den Philippinen in Trainingszentren auf ihre zukünftige Arbeit vor. Sie versuchen, sich auf das Heimweh und den möglichen Missbrauch vorzubereiten. Für ihr Vorhaben hinterlassen sie oft ihre eigenen Kinder zurück. Der Film zeigt die Entschlossenheit dieser Frauen, ihre Verbundenheit untereinander und die Strategien, die sie finden, um sich den bevorstehenden Herausforderungen zu stellen.
KAYFA TAHAWWALAT JADDATI ILA KORSI
Großmutters Zustand verschlechtert sich, nachdem ihre Kinder sie verlassen haben. Sie verliert einen Sinn nach dem anderen, bis sie sich schließlich in einen hölzernen Stuhl verwandelt. Zugleich gewinnt die Haushälterin Rose, aus Sicht der alten Frau ein vermeintlich wildes Tier, ihre menschliche Form zurück. Hierarchie löst sich in Gleichheit auf, als Rose sich als das Familienmitglied herausstellt, nach dem sich die Großmutter immer gesehnt hat.

20:15 Uhr

MADE IN BANGLADESH

Bangladesch/Frankreich/Dänemark/Portugal 2019. R: Rubaiyat Hossain D: Rikita Shimu, Novera Rahman, Parvin Paru, Deepanita Martin. 95 Min. DCP. OmeU
Im Anschluss (am 1.11.): Online-Diskussion mit Rubaiyat Hossain
Filmreihe: Southern Lights

Shimu arbeitet in einer Bekleidungsfabrik in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka. Angesichts der schlechten Arbeitsbedingungen beschließt sie, eine Gewerkschaft zu gründen. Trotz der Drohungen des Managements und der Missbilligung ihres Mannes ist die 23-Jährige entschlossen, gemeinsam mit ihren Kolleginnen für bessere Arbeitsbedingungen zu kämpfen.

Montag  02.11.2020

16:00 Uhr

MADE IN BANGLADESH

Bangladesch/Frankreich/Dänemark/Portugal 2019. R: Rubaiyat Hossain D: Rikita Shimu, Novera Rahman, Parvin Paru, Deepanita Martin. 95 Min. DCP. OmeU
Im Anschluss (am 1.11.): Online-Diskussion mit Rubaiyat Hossain
Filmreihe: Southern Lights

Shimu arbeitet in einer Bekleidungsfabrik in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka. Angesichts der schlechten Arbeitsbedingungen beschließt sie, eine Gewerkschaft zu gründen. Trotz der Drohungen des Managements und der Missbilligung ihres Mannes ist die 23-Jährige entschlossen, gemeinsam mit ihren Kolleginnen für bessere Arbeitsbedingungen zu kämpfen.

18:00 Uhr

FLATLAND

Südafrika/Luxemburg/Deutschland 2019. R: Jenna Bass. D: Faith Baloyi, Nicole Fortuin, Izel Bezuidenhout. 117 Min. DCP. OmeU
Filmreihe: Southern Lights

Nach ihrer katastrophalen Hochzeitsnacht, die zu einem Unfalltod geführt hat, verlässt Natalie ihren Mann und ihre Heimatstadt in der trostlosen Karoo-Region im ländlichen Südafrika. Gemeinsam mit ihrer rebellischen, hochschwangeren besten Freundin Poppie flieht die junge Frau zu Pferd. Ihnen dicht auf den Fersen ist Beauty Cuba, eine einsame Polizistin, die die Unschuld ihres Verlobten beweisen will, dem Natalies Verbrechen angehängt wird. Auf dem Weg zur Selbstfindung laufen die Schicksale der drei unterschiedlichen Frauen schließlich zusammen.

20:30 Uhr

KOH PICH

Diamond Island
Kambodscha/Frankreich/Deutschland/Katar/Thailand 2016. R: Davy Chou D: Sobon Nuon, Cheanick Nov, Madeza Chhem, Mean Korn. 99 Min. DCP. OmeU
Filmreihe: Southern Lights

Das Neubauprojekt Diamond Island ist ein Symbol für die Zukunft Kambodschas: ein ultramodernes Paradies für die Reichen der Hauptstadt Phnom Phen. Wie viele andere kommt der 18-jährige Bora vom Dorf in die Hauptstadt, um auf der Großbaustelle zu arbeiten. Hier trifft er seinen älteren Bruder Solei wieder, der ihn mit der aufregenden Welt der privilegierten urbanen Jugend bekannt macht.

Warenkorb