44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

30. September bis 7. Oktober

Licht aus und Film ab bei LUCAS #44: Vom 30. September bis 7. Oktober zeigt Deutschlands ältestes Filmfestival für junges Publikum preisverdächtige Filmkunst für alle von vier Jahren bis 18plus. Im Zentrum des Festivals stehen die internationalen Wettbewerbe. In den Alterssektionen 8+, 13+ und 16+ | Youngsters sind 21 aktuelle Langfilme und 27 Kurzfilme als Deutschlandpremieren zu sehen. Sie nehmen das Kino-Publikum mit auf rasante Abenteuer, blicken mit den Augen junger Menschen auf unsere Gesellschaft und werfen sie mit Wucht ins Erwachsenenleben hinein.

Eröffnet wird LUCAS mit THE REASON I JUMP (2020). Der visuell beeindruckende Dokumentarfilm von Regisseur Jerry Rothwell erkundet auf bewegende Weise die Welt autistischer junger Menschen. Wie ein roter Faden ziehen sich Dokumentarfilme für junges Publikum durch das Festival: von Kurzfilmprogrammen für die Allerjüngsten über weitere Highlights aus dem Wettbewerb wie SOUL KIDS (2021), US KIDS (2020) und SHADOW GAME (2020) bis hin zu anregenden Diskussionen bei den Branchenpanels.

Der Ticketvorverkauf startet am 1.9.2021.
Das komplette Festivalprogramm auf lucas-filmfestival.de

Kino on Demand | Wettbewerbs-Wunschfilme
für Gruppen von 20–30 Personen via 069 961 220-678 | lucas-info@dff.film

Donnerstag  30.09.2021

10:00 Uhr

MINIS-PROGRAMM 2: A SPLASH OF COLOR

CZ/NL/IT/FR 1902-2014. R: div. Empfohlen ab 4.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

In A SPLASH OF COLOR spielt Farbe die Hauptrolle: Eine spannende Reise durch Animations- und Experimentalfilme, die bis zu den Ursprüngen des Films zurückführt. Einzigartige Kurzfilme, die ästhetische Wirkungen von Farbe erfahrbar machen. Dank der im Kino ausliegenden „Cinemini Activity Cards“ besteht nach jedem Film die Möglichkeit, spannende Aufgaben zu lösen oder sich von den Filmen inspirieren zu lassen sowie selbst kreativ zu werden – natürlich mit einem ordentlichen Schuss Farbe!

MALY COUSTEAU
Tschechien 2014. Regie: Jakub Kouril. 8 Min.

Kommt mit auf ein Unterwasserabenteuer in einer verschneiten Stadt! Eine pastellfarbene Hommage an den französischen Filmemacher und Meeresforscher Jacques Cousteau.

DINGEN
Niederlande 2005. Regie: Femke Schaap. 2 Min.

Kann man in diesem Stapel von Alltagsgegenständen noch Dinge erkennen, selbst wenn sie ihre Farbe und Struktur verlieren und zu bloßen Formen werden?

BIZZARRIE DI UNA RUOTA
Italien 1908. Regie: N.N.. 3 Min.

LES SIX SŒURS DAINEF
Frankreich 1902. Regie: N.N.. 3 Min.

Diese beiden über 100 Jahre alten Schätze aus der Frühzeit der Filmgeschichte zeigen, dass der Film von Beginn an bunt war.

20:30 Uhr

THE REASON I JUMP

Autismus – Freundschaft braucht keine Worte
USA/Vereinigtes Königreich  2020. R: Jerry Rothwell.  94 Min. DCP. OmU. Freigegeben ab 6. Empfohlen ab 14.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Visuell beeindruckender Dokumentarfilm, der die Welt autistischer junger Menschen auf bewegende Weise erkundet

Sie stammen aus der ganzen Welt und doch eint sie ein Schicksal: Junge Autist:innen, die nicht sprechen können. Ausgehend von Naoki Higashidas gleichnamigen Bestseller, der bereits im Alter von 13 Jahren sein Leben als Autist beschrieb, porträtiert THE REASON I JUMP bemerkenswerte Menschen, die einen intimen Einblick in ihr Leben geben. Töne, Bilder, Assoziationen und Worte öffnen ein Fenster zu einem überwältigenden, sensorischen Universum, das im Kern eine Botschaft trägt: Nicht sprechen zu können, bedeutet nicht, dass es nichts zu sagen gibt.

Freitag  01.10.2021

09:00 Uhr

MICA

Frankreich/Marokko 2020. R: Ismaël Ferroukhi. 104 Min. DCP. OmeU mit dt. Einsprache. Freigegeben ab 6. Empfohlen ab 10.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Mica hat Talent, aber bietet der Tennisplatz wirklich eine neue Perspektive?

Mica lebt mit seiner Mutter und seinem kranken Vater in den Slums von Meknès in Marokko. Bereits mit zehn Jahren muss er für seine Familie Geld verdienen. Als sich die Gelegenheit bietet, wird er nach Casablanca geschickt. Dort arbeitet er fortan als Hilfskraft in einem Tennisclub, in dem die Oberschicht der Stadt verkehrt. Es ist eine fremde Welt, in der Mica mit Demütigungen und Verachtung leben muss. Schnell erkennt er, dass er sein Schicksal selbst in die Hand nehmen muss. Die Flucht nach Europa scheint der einzige Ausweg zu sein. Erst als die ehemalige Tennis-Meisterin Sophia sein Talent auf dem Tennisplatz erkennt, eröffnet sich für Mica eine neue Perspektive.

11:00 Uhr

BULADÓ

Niederlande 2020. R: Eché Janga. 86 Min. DCP. OmeU mit dt. Einsprache. Freigegeben ab 6. Empfohlen ab 10.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Kenza sucht ihren Weg zwischen Tradition, Naturspiritualität und Moderne

„Der Wind ist immer bei mir“. Es ist eine stürmische Welt, in der Kenza auf der kleinen Karibikinsel Curaçao lebt. Die 11-Jährige vermisst ihre tote Mutter. Vater Ouira ist streng zu Kenza, während Opa Weljo von der Welt der Geister erzählt, die mit ihrer Magie auf alles Einfluss nehmen. Wie schön wäre es da, wenn Kenza wie von Geisterhand ihre Mutter wieder um sich haben könnte – aber ist an den mystischen Geschichten des Opas überhaupt etwas dran? Der ruhig erzählte Film strahlt die Kraft des Magischen Realismus aus, taucht ein in das Sichtbare und Unsichtbare, und begleitet das Mädchen auf ihrem Weg zwischen Tradition und Zukunft.

14:00 Uhr

LUCAS KURZFILMPROGRAMM 1

RU/UY/DE/QA/CN 2020-2021. R: div. 53 Min. OmeU mit dt. Einsprache. Freigegeben ab 0. Empfohlen ab 8.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

CORNSTALK
Russland 2020. Regie: Anastasiia Zhakulina. 8 Min.

Es war einmal eine Prinzessin, im ganzen Land bekannt für ihre Riesengröße. Ihr Vater, der König, arrangiert einen Ball, um sie zu verheiraten. Es geht schief, was schiefgehen kann, doch am Ende steht für die Prinzessin eine Chance auf Glück.

CLAIRE “EGG” WHITE
Uruguay 2021. Regie: Sol Infante, Andrea Treszczan. 13 Min.

Clara bereitet sie sich auf eine Geburtstagsparty vor. Ihre Mutter strotzt vor Begeisterung. Beide sind nervös, denn es ist Claras erste Party. Sie muss in der Schule oft Hänseleien ertragen. Allerdings gibt es da ein Problem mit der Einladung – und auch mit der Wahrheit.

THE WORLD IS WONDERFUL
Russland 2021. Regie: Ekaterina Kireeva. 6 Min.

„Die Welt ist wundervoll!”, das hört das Erdmännchen immer wieder durch den Wald schallen. Es könnte nicht weniger wahr sein: Die ganze Zeit regnet es und alle sind mies drauf. Dann, durch Zufall, ändert sich für das Tier alles.

EMSAHAR
Katar 2021. Regie: Hassan Al-Jahni. 7 Min.

Fatima schleicht nachts auf Zehenspitzen durch das Haus der Familie. Es ist unheimlich. Durch die Tür sieht sie, wie ihr Vater ihre sterbende Oma umsorgt. Jetzt kann nur noch Emsahar helfen, der magische Ramadan-Ausrufer.

WHEN I GROW UP
Deutschland 2021. Regie: Vanessa Cardui. 3 Min.

Stark wie ein Bär, gefürchtet wie ein Hai, fleißig wie eine Biene! Wer wäre nicht gern wie ein Tier – zumindest manchmal. Die Tierwelt ist nicht nur eine Welt da draußen, wir sind ein Teil von ihr. Wenn du ein Tier sein könntest, welches wärst du?

SUMMERTIME, SUMMERTIME
China 2021. Regie: Kevin Chen. 16 Min.

Die WM 2002 ist in vollem Gange. Fußball ist alles für Qin Huai. Er und sein Freund He Zhijie sind unzertrennlich, ab

15:30 Uhr

ICE AGE: THE MELTDOWN

USA 2006. R: Carlos Saldanja. 86 Min. Blue-ray. OmU. FSK: 0
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Den Freunden Diego, Manfred und Sid ist mehr als bewusst, dass dies das Ende jeden Lebens in ihrem Tal bedeuten wird. Gemeinsam machen sie sich daran, alle Tiere von der drohenden Gefahr zu unterrichten und Gegenmaßnahmen einzuleiten. "ICE AGE" war der Sensationserfolg des Kinojahres 2002 - hinter "FINDET NEMO" ist Chris Wedges Animations-Vergnügen immer noch der erfolgreichste CGI-Film an deutschen Kinokassen. Die Fortsetzung kommt nun mit Carlos Saldanha als neuem Regisseur in die Kinos und vertraut selbstverständlich auf die Erfolgsformel des Originals. Das heißt: Lustige Figuren und skurrile Situationen - und eine deutlich verbesserte Animation.

17:30 Uhr

WHIPLASH

USA 2014. R: Damien Chazelle. 106 Min. Blue-ray. OmU. FSK: 12
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Nach dem Scheitern der Schriftsteller-Laufbahn seines Vaters ist er fest entschlossen, sich durchzukämpfen und es auf dem renommiertesten Musikkonservatorium des Landes ganz nach oben zu schaffen. Eines Nachts entdeckt der für seine Qualitäten als Lehrer ebenso wie für seine rabiaten Unterrichtsmethoden bekannte Band-Leiter Terence Fletcher (J.K. Simmons) den jungen Drummer beim Üben. Wenngleich Fletcher in diesem Moment nur wenige Worte verliert, entfacht er in Andrew eine glühende Entschlossenheit. Zu dessen Überraschung veranlasst der Lehrer am nächsten Tag, dass der begabte junge Mann ab sofort in seiner Gruppe spielt ¿ ein Schritt, welcher Andrews Leben für immer verändern wird.

20:00 Uhr

SHADOW GAME

Niederlande 2021. R: Eefje Blankevoort, Els Van Driel. 94 Min. DCP. OmeU. Freigegeben ab 12. Empfohlen ab 16.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Virtuos montierte, hautnahe Einblicke in die Realität von Jugendlichen auf der Flucht

Sie nennen es „The Game“, doch es ist ein lebensgefährliches Unterfangen. Allein oder als Gruppe versuchen Jugendliche über die Balkanroute die EU zu erreichen. Sie schlafen unter Autobahnbrücken, überqueren nachts bei Minusgraden reißende Flüsse und verstecken sich in Zügen und Lastwagen. Es ist eine Odyssee, die sie auf TikTok und Instagram dokumentieren. Über WhatsApp halten sie Kontakt zu ihren Familien. Wenn die Grenzpolizei die Minderjährigen aufgreift, müssen sie mit Misshandlungen und illegalen „Pushbacks“ rechnen. Ihre Handys werden zur Filmkamera und zeigen hautnah, dass die Festung Europa sie nicht will. Eine Rückkehr in ihre Heimatländer ist aber keine Option.

Samstag  02.10.2021

10:30 Uhr

BULADÓ

Niederlande 2020. R: Eché Janga. 86 Min. DCP. OmeU mit dt. Einsprache. Freigegeben ab 6. Empfohlen ab 10.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Kenza sucht ihren Weg zwischen Tradition, Naturspiritualität und Moderne

„Der Wind ist immer bei mir“. Es ist eine stürmische Welt, in der Kenza auf der kleinen Karibikinsel Curaçao lebt. Die 11-Jährige vermisst ihre tote Mutter. Vater Ouira ist streng zu Kenza, während Opa Weljo von der Welt der Geister erzählt, die mit ihrer Magie auf alles Einfluss nehmen. Wie schön wäre es da, wenn Kenza wie von Geisterhand ihre Mutter wieder um sich haben könnte – aber ist an den mystischen Geschichten des Opas überhaupt etwas dran? Der ruhig erzählte Film strahlt die Kraft des Magischen Realismus aus, taucht ein in das Sichtbare und Unsichtbare, und begleitet das Mädchen auf ihrem Weg zwischen Tradition und Zukunft.

12:30 Uhr

BLACK SWAN

USA 2010. R: Darren Aronofsky. 108 Min. Blu-ray. OmU. FSK: 16.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Während sie die perfekte Besetzung für den weißen Schwan ist, muss sie für den Gegenpart der Figur lernen loszulassen und die dunkle Seite in sich hervorbringen. Angetrieben von dem charismatischen Ballettdirektor Thomas Leroy (Vincent Cassel) versucht sie verzweifelt ihre Blockaden zu überwinden. Ausgerechnet die neue, attraktive Kollegin Lily (Mila Kunis) hat all das, was Nina zu fehlen scheint. Droht Nina sogar die Rolle an Lily zu verlieren? Ninas Verzweiflung wächst und sie stößt einen ebenso befreienden wie selbstzerstörerischen Prozess an, bei dem die Grenzen zwischen Wahn und Wirklichkeit verschwimmen. Aber ungeachtet aller Gefahren treibt Nina ihre Vorbereitungen für die Premiere des Stücks weiter - denn für sie zählt nur eines: Vollkommenheit.

15:00 Uhr

JOSEE, THE TIGER AND THE FISH

Josee, der Tiger und die Fische
Japan 2020. Regie: Kôtarô Tamura. Drehbuch: Sayaka Kuwamura. 99 Min. Animation. OmeU. Freigegeben ab 6. Empfohlen ab 14.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Im Alltag verwurzelter Anime über eine junge Liebe und die Tiefe des Ozeans

Josie sitzt seit frühester Kindheit im Rollstuhl. In ihren Tagträumen entschwindet die Schülerin dem tristen Leben in den eigenen vier Wänden. Als Meerjungfrau gleitet sie durch den Ozean. Bei einem ihrer wenigen Ausflüge begegnet sie Tsuneo. Ihre anfängliche Skepsis füreinander verfliegt, denn Tsuneo liebt ebenfalls das Meer und ist von Josies fantasievoller Gedankenwelt fasziniert. Mit ihm beginnt sie die schönen Seiten des Lebens zu entdecken. Der ruhig erzählte Slice-of-Life-Anime erzählt von einer Liebe im Hier und Jetzt und versprüht zugleich die Magie der japanischen Zeichentrickfilme.

Sonntag  03.10.2021

10:00 Uhr

MINIS-PROGRAMM 2: A SPLASH OF COLOR

CZ/NL/IT/FR 1902-2014. R: div. Empfohlen ab 4.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

In A SPLASH OF COLOR spielt Farbe die Hauptrolle: Eine spannende Reise durch Animations- und Experimentalfilme, die bis zu den Ursprüngen des Films zurückführt. Einzigartige Kurzfilme, die ästhetische Wirkungen von Farbe erfahrbar machen. Dank der im Kino ausliegenden „Cinemini Activity Cards“ besteht nach jedem Film die Möglichkeit, spannende Aufgaben zu lösen oder sich von den Filmen inspirieren zu lassen sowie selbst kreativ zu werden – natürlich mit einem ordentlichen Schuss Farbe!

MALY COUSTEAU
Tschechien 2014. Regie: Jakub Kouril. 8 Min.

Kommt mit auf ein Unterwasserabenteuer in einer verschneiten Stadt! Eine pastellfarbene Hommage an den französischen Filmemacher und Meeresforscher Jacques Cousteau.

DINGEN
Niederlande 2005. Regie: Femke Schaap. 2 Min.

Kann man in diesem Stapel von Alltagsgegenständen noch Dinge erkennen, selbst wenn sie ihre Farbe und Struktur verlieren und zu bloßen Formen werden?

BIZZARRIE DI UNA RUOTA
Italien 1908. Regie: N.N.. 3 Min.

LES SIX SŒURS DAINEF
Frankreich 1902. Regie: N.N.. 3 Min.

Diese beiden über 100 Jahre alten Schätze aus der Frühzeit der Filmgeschichte zeigen, dass der Film von Beginn an bunt war.

11:00 Uhr

EVEN MICE BELONG IN HEAVEN

Im Himmel ist auch Platz für Mäuse
Tschechien/Frankreich/Polen/Slowakei 2020. R: Denisa Grimmová, Jan Bubenícek. 87 Min. DCP. OmeU mit dt. Einsprache. Freigegeben ab 6. Empfohlen ab 6.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmans

FUCHS UND MAUS AUF ABENTEUERTOUR IM TIERHIMMEL

Fuchs und Maus müssen gar keine Todfeinde sein – ein Unfall bringt Maus Whizzy und Fuchs Whitebelly im Tierhimmel zusammen. Im echten Leben waren beide Außenseiter:innen und hatten allerhand Ärger mit ihren Artgenossen. Zum Glück kann man hier oben nicht mehr gefressen werden. Aus den einstigen Widersachern werden beste Freund:innen, die etliche abenteuerliche Himmelsstationen durchlaufen und dabei mutig ihre Ängste und Vorurteile überwinden. Eine Geschichte, die zeigt: Alles was am Ende zu sein scheint, ist erst der Anfang von etwas Neuen. Der Stop-Motion-Film wurde mit mehr als 100 Puppen und 84 animierten Filmkulissen gedreht und überzeugt mit liebevollen Figuren und einer spannenden Story.

13:00 Uhr

DANCING ABDULLAH

Deutschland 2019. Regie: Marco Giacopuzzi. 26 Min
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Abdullah tanzt – immer und egal, was andere sagen: Früher in Syrien, jetzt in Frankfurt, und als nächstes auf der Streetdance Weltmeisterschaft.

Obwohl der 10-jährige Abdullah einen europäischen Pass hat, denkt er oft an Syrien. In Syrien, sagt Abdullah, wurde überall getanzt. Vor sieben Jahren flüchtete er mit seiner Familie vor dem Krieg nach Deutschland. Wenn er heute Musik hört, dann muss er tanzen. Er tanzt „Streetdance“ zu den Hausaufgaben, in der Ku¨che und im Tanzstudio. Dabei hört er auch mal dumme Sprüche zu tanzenden Jungs –- aber Abdullah wird immer selbstbewusster. Jetzt hat er sich sogar für die Weltmeisterschaft qualifiziert.

14:00 Uhr

MISSION ULJA FUNK

Deutschland/Luxemburg/Polen 2021. R: Barbara Kronenberg. 90 Min. OmeU. Freigegeben ab 6. Empfohlen ab 8.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Turbulentes Roadmovie voll skurriler Momente erzählt mit reichlich Witz von Familie und Freundschaft

Astronomie ist Uljas große Leidenschaft. Selbst im Kindergottesdienst ihrer russlanddeutschen Gemeinde ist ihre Begeisterung für Wissenschaft nicht zu bremsen. Dort prophezeit sie den Absturz eines von ihr entdeckten Meteoriten in Belarus. Doch niemand will ihr glauben. Da macht sich die 12-Jährige mit ihrem Klassenkameraden Henk kurzerhand selbst in einem ausrangierten Leichenwagen auf den Weg Richtung Osten, um den Einschlag des Meteoriten beobachten zu können. Ihre Familie, der Pastor und die halbe Kirchengemeinde sind ihnen allerdings dicht auf den Fersen. Mit viel Witz und Tempo unterhält dieses turbulente und unterhaltsame Roadmovie und ist für alle Altersstufen ein Vergnügen.

16:00 Uhr

SWEET THING

Streuner und Banditen
USA 2020. R: Alexandre Rockwell. 91 Min. DCP. OF. Freigegeben ab 12. Empfohlen ab 14.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Märchenhaftes Sozialdrama um zwei Geschwister auf einer Odyssee

Das Leben ist wie eine Achterbahnfahrt für die 15-jährige Billie und ihren jüngeren Bruder Nico. Nichts gibt ihnen Sicherheit. Natürlich, ihr Vater liebt sie. Aber wenn er zu viel getrunken hat, ist er unberechenbar. Auf die Mutter ist noch weniger Verlass. Doch Billie und Nico geben ihren Traum von einer schönen Jugend nicht auf. Mit dem Nachbarsjungen Malik reißen sie aus, erleben Abenteuer und schließen Freundschaften, bis die Realität sie wieder einholt. In körnigem Schwarz-Weiß, mitunter von farbigen Sequenzen durchbrochen und mit vielen Nahaufnahmen gedreht, erzählt US-Independent-Regisseur Alexandre Rockwell von zwei Geschwistern, die einem Leben in Armut trotzen müssen. Aus der Kraft der Liebe und Poesie schöpfen sie Hoffnung.

18:00 Uhr

THE FAM

Schweiz 2021. Regie: Fred Baillif. 110 Min. DCP. OmeU. Freigegeben ab 12. Empfohlen ab 15.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Fesselnd erzählter Ensemblefilm über ein Jugendheim / Berlinale Generation Gewinner 2021

Ein Wohnheim in Genf ist für die dort lebenden Mädchen ein Familienersatz – es ist aber auch der Schauplatz einer Reihe explosiver Konflikte. Episodisch erzählt der Film die Geschichten seiner Figuren. Man wird das Gefühl nicht los, hier einen Dokumentarfilm zu schauen, so nah ist man dran an den jugendlichen Protagonistinnen. Aber es ist Fiktion: THE FAM wurde über einen Zeitraum von zwei Jahren in enger Zusammenarbeit mit dem Ensemble entwickelt. Das verstärkt die authentische Wucht dieses rauen, aber einfühlsamen Werks. In vielfältigen Perspektiven erzählt THE FAM von der Situation der jungen Frauen und reflektiert die Schwächen der fragilen sozialen und gesellschaftlichen Strukturen, die sie auffangen sollen. Er trifft mitten ins Herz.

20:30 Uhr

THE WHALER BOY

Russland/Polen/Belgien 2020. R: Philipp Yuryev. 93 Min. DCP. OmeU. Freigegeben ab 16. Empfohlen ab 16.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Zwischen Walgesang, Beach Boys und erster Liebe – Walfänger entflieht der Ödnis und macht sich auf in eine neue Welt

Leshka lebt in einem abgelegenen Ort an der Beringstraße. Bereits als 15-Jähriger ist er wie die anderen Männer seiner Inuit-Community als Walfänger in der rauen Natur unterwegs. Eine willkommene Abwechslung ist das Internet, das endlich die Gegend erreicht. Es dauert nicht lange bis Leshka „HollySweet999“ auf einer Webcam-Erotikseite „kennenlernt“. Für ihn ist es Liebe auf den ersten Blick. Er ist wild entschlossen, die Frau in der realen Welt zu finden. Gegen alle Widerstände begibt er sich auf eine waghalsige Reise nach Alaska. Das Coming-of-Age-Drama besticht durch ein außergewöhnliches Setting, trockenen Humor und einen tollen Soundtrack.

Montag  04.10.2021

09:00 Uhr

GLASSBOY

Pinos Bande
Italien/Schweiz/Österreich 2020. R: Samuele Rossi. 90 Min. DCP. OmeU mit dt. Einsprache. Freigegeben ab 0. Empfohlen ab 8.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Ein rasantes Detektiv-Abenteuer: Außenseiterband sucht ihren neuen besten Freund

Pino leidet an Hämophilie – nach einer Verletzung hört sein Blut nicht auf zu fließen. Mit anderen Kindern draußen spielen kommt nicht in Frage, jeder Unfall könnte Lebensgefahr bedeuten. Homeschooling ist für ihn ein nerviger Dauerzustand. Als er sich mit einer Kinderbande anfreundet, packt ihn die Abenteuerlust. Er will endlich ein normales Leben führen. Plötzlich ist Pino verschwunden. Die Polizei geht von einer Ausreißergeschichte aus. Die SNERDs haben eine andere Vermutung. Mavi, Ciccio, Mei Ming und Domenico machen sich auf die Suche nach ihrem neuen Freund. So entspinnt sich eine rasante Detektivgeschichte um Freiheit und Freundschaft, für die sich auch große Risiken lohnen.

11:00 Uhr

ANY DAY NOW

Erster Schnee
Finnland 2020. R: Hamy Ramezan.82 Min. DCP. OF mit dt. Einsprache. Freigegeben ab 6. Empfohlen ab 8.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Es könnte so schön sein, doch wie lange dürfen Ramin und seine Familie in der neuen Heimat bleiben?

Ein scheinbar perfekter Sommer: Mit seinem Freund Jigi streift der 13-jährige Ramin durch die Wälder. Sie gehen schwimmen und auf Partys. Außerdem ist da noch dieses Mädchen, das Ramin Schmetterlinge in den Bauch zaubert. Doch dann wird der Asylantrag seiner Familie von den finnischen Behörden abgelehnt. Was nun? Müssen die Mehdipours zurück in den Iran und Finnland für immer verlassen? Voller Wärme und Humor erzählt ANY DAY NOW vom Schicksal einer geflüchteten Familie, die einem ans Herz wächst und beispielhaft für viele andere Menschen steht, die eine neue Heimat finden müssen.

14:00 Uhr

LUCAS KURZFILMPROGRAMM 2

FR/EG/GB/IE 2020-2021. R: div. 72 Min. Freigegeben ab 6. Empfohlen ab 10.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

MUM IS POURING RAIN
Frankreich 2021. Regie: Hugo de Faucompret. 29 Min.

Ferien bei Oma, die nach Zwiebel riecht? Weihnachten hatte sich Jane anders vorgestellt. Aber ihre Mutter braucht die Pause, sie kämpft mit Depression. Langeweile kommt auf dem Land kein bisschen auf: Dafür sorgen Janes neue Freund:innen.

A LETTER TO MY FRIEND IN FRANCE
Ägypten 2020. Regie: Akram El Bezawy. 13 Min.

Ramis Hausaufgabe ist heute seltsam: Einen Brief an einen Freund schreiben, den es gar nicht gibt? Kein Problem für Rami, denn er kann sich Dinge gut vorstellen. Schon hat er einen neuen Freund, mit dem man sprechen und spielen kann. Wenn der nur echt wäre!

RUTHLESS
Irland 2021. Regie: Matthew McGuigan. 13 Min.

T.Rex – kein Dino, die Rockband! PJ wird verrückt vor Aufregung, weil endlich das neue Album erscheint. Er kratzt all sein Geld zusammen, schummelt sich an den englischen Truppen vorbei und verpfändet schließlich etwas, das seinem Vater oft Halt gab.

SEA DRAGON
Vereinigtes Königreich 2020. Regie: James Morgan. 17 Min.

Stell dir vor, du findest ein Dinosaurierskelett und die feinen Leute hören nicht zu. Mary Anning passiert genau das im England des 19. Jahrhunderts. Mary lässt das nicht auf sich sitzen. Sie schreibt Geschichte und kämpft um Anerkennung.

16:00 Uhr

FITZCARRALDO

BRD/PE 1982. R: Werner Herzog. 158 Min. 35mm. Dt. OF. FSK: 12
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Fitzcarraldo ist ein Träumer, der in Iquitos, im peruanischen Amazonasgebiet, ein Opernhaus bauen will. Getrieben vom unbedingten Willen sammelt er in einer abgelegenen und unerforschten Region des Regenwaldes wertvollen Kautschuk, um das Projekt zu finanzieren. Was als Abenteuer epischer Größenordnung beginnt, gipfelt in einem unvergesslichen Unterfangen; vor und hinter der Kamera, am Rande des Wahnsinns und darüber hinaus. Werner Herzog setzt Klaus Kinski als Brian Sweeney Fitzgerald in einer berüchtigten Inszenierung Naturgewalten und Grenzen des (physisch) Machbaren entgegen, weniger wäre keine Herausforderung für den Opernfanatiker.

19:30 Uhr

SAMI, JOE AND I

Sami, Joe und ich
Schweiz 2020. Regie: Karin Heberlein. Drehbuch: Karin Heberlein. 94 Min. Spielfilm. OmeU (Kino), OmU (online). Freigegeben ab 12. Empfohlen ab 15.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Drama um eine verschworene Clique, die vor harte Proben gestellt wird

Es soll der Sommer ihres Lebens werden. Sami, Joe und Leyla sind 16 und unzertrennlich. Sie träumen von Freiheit, Partys und ihrer Zukunft nach der Schule. Doch die Realität holt sie ein. Sami leidet unter ihren strengen Eltern, Joe muss sich andauernd um ihre Geschwister kümmern und Leyla tritt voller Nervosität eine Lehre als Köchin an. Als Joe ein traumatisches Erlebnis ereilt, sind ihre Freundinnen umso mehr gefragt. Das postmigrantische Zürich ist der Schauplatz dieses energiegeladenen Films, dessen ungezügelte Erzählweise die turbulente Gefühlswelt der Teenagerjahre auf den Punkt bringt. Am Ende dieser wilden Achterbahnfahrt steht die Frage: Halten ihre Träume der Wirklichkeit stand?

Dienstag  05.10.2021

09:00 Uhr

BEANS

Kanada 2020. R: Tracey Deer. 92 Min. DCP. OmeU mit dt. Einsprache. Freigegeben ab 12. Empfohlen ab 12.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Coming-of-Age-Geschichte vor dem Hintergrund politischer Unruhen um die Verdrängung indigener Bevölkerung

Beans heißt eigentlich Tekahentahkhwa. Die 12-Jährige wächst behütet in der Nähe von Quebec auf. Beans‘ heile Welt wird zerstört, als es zu Konflikten zwischen der Gemeinde der Mohawk und der Nachbarstadt Oka kommt, die auf einem Friedhof der Indigenen bauen will. Friedlichen Protesten wird mit rassistischer Gewalt begegnet, es fliegen Steine und fallen Schüsse. Beans versteht die Welt nicht mehr. Wie soll sie mit all dem Chaos umgehen? Basierend auf eigenen Erfahrungen, erzählt die Regisseurin von der individuellen und politischen Selbstbehauptung eines Mädchens, das vor dem Hintergrund der 1990 stattgefundenen Oka-Krise plötzlich und viel zu schnell erwachsen werden muss.

11:00 Uhr

SOUL KIDS

Frankreich 2021. R: Hugo Sobelman. 90 Min. DCP. engl. OF. Freigegeben ab 6. Empfohlen ab 14.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Wie die Macht der Musik einen Ort der Hoffnung und Träume schafft

Das legendäre Plattenlabel Stax Records war in den 1960er Jahren ein Impulsgeber der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung. Die Stax Music Academy in Memphis führt dieses Engagement fort. Jedes Jahr nimmt sie wissbegierige Jugendliche gleich welcher Herkunft auf. Die Musik hilft ihnen, die eigene Stimme zu finden, den Umständen zu trotzen, ihrer Realität zu begegnen. Die Jugendlichen tanzen, singen, lachen, komponieren und diskutieren über Rassismus, die transformative Kraft der Musik und ihre Rolle als kommende Generation von Künstler:innen. Ein energiegeladener und bewegender Film, voller Selbstbewusstsein, Authentizität, Leidenschaft und Soul.

17:30 Uhr

THE LAST PICTURE SHOW

USA 1971. R: Peter Bogdanovich. 118 Min. Blue-ray. OmU. FSK: 12
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Nach dem Tod Sams erbt Sonny den Billard-Salon, Duane nimmt einen Job auf den Ölfeldern an. Als er in die Stadt zurückkommt und hört, daß Sonny mit Jacy zusammen ist, schlägt er seinem Freund eine Flasche ins Gesicht. Er meldet sich zum Militär und besucht vor seinem Einsatz in Korea zusammen mit Sonny die letzte Vorstellung des Kinos, das schließen muß.Mit DIE LETZTE VORSTELLUNG schuf Peter Bogadanovich einen auf gelungene Weise altmodischen Film, der sich an Größen des amerikanischen Erzählkinos wie John Ford oder Howard Hawks orientiert. Er illustriert am Beispiel der Schließung des Kinos den unausweichlichen Niedergang einer sterbenden texanischen Kleinstadt, schafft aber durch das Wissen um die Hoffnungslosigkeit einen Kontrast zu den "Legenden" seiner Vorbilder. Zurückgreifen kann Bogdanovich dabei auf ein Ensemble zumeist unbekannter, aber dennoch hervorragender Schauspieler, von denen einige, wie Jeff Bridges oder Cybill Shepherd, noch große Karrieren vor sich hatten. (kino.de)

20:00 Uhr

US KIDS

USA 2020. R: Kim A. Snyder. 98 Min. DCP. OF. Freigegeben ab 12. Empfohlen ab 15.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Bewegendes Porträt der Opfer eines Highschool-Amoklaufs, die die „March for our lives“-Protestbewegung gründeten

17 Menschen kamen bei einem Amoklauf an einer Schule in Parkland ums Leben, viele weitere wurden verletzt und traumatisiert. Die Wut der Überlebenden formierte sich in der „March for our lives“-Bewegung. Über 18 Monate beobachtete Kim A. Snyder die zentralen Protagonist:innen dahinter. Ihr politischer Aktivismus ist untersetzt mit Adrenalin und Emotionen. Sie fordern wirksame Maßnahmen zur Kontrolle von Schusswaffen in privaten Händen. In kurzer Zeit erwächst aus der lokalen Initiative nicht nur eine der größten Protestaktionen der amerikanischen Geschichte, sondern eine weltweite Massenbewegung.

Mittwoch  06.10.2021

09:00 Uhr

LUCAS KURZFILMPROGRAMM 1

RU/UY/DE/QA/CN 2020-2021. R: div. 53 Min. OmeU mit dt. Einsprache. Freigegeben ab 0. Empfohlen ab 8.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

CORNSTALK
Russland 2020. Regie: Anastasiia Zhakulina. 8 Min.

Es war einmal eine Prinzessin, im ganzen Land bekannt für ihre Riesengröße. Ihr Vater, der König, arrangiert einen Ball, um sie zu verheiraten. Es geht schief, was schiefgehen kann, doch am Ende steht für die Prinzessin eine Chance auf Glück.

CLAIRE “EGG” WHITE
Uruguay 2021. Regie: Sol Infante, Andrea Treszczan. 13 Min.

Clara bereitet sie sich auf eine Geburtstagsparty vor. Ihre Mutter strotzt vor Begeisterung. Beide sind nervös, denn es ist Claras erste Party. Sie muss in der Schule oft Hänseleien ertragen. Allerdings gibt es da ein Problem mit der Einladung – und auch mit der Wahrheit.

THE WORLD IS WONDERFUL
Russland 2021. Regie: Ekaterina Kireeva. 6 Min.

„Die Welt ist wundervoll!”, das hört das Erdmännchen immer wieder durch den Wald schallen. Es könnte nicht weniger wahr sein: Die ganze Zeit regnet es und alle sind mies drauf. Dann, durch Zufall, ändert sich für das Tier alles.

EMSAHAR
Katar 2021. Regie: Hassan Al-Jahni. 7 Min.

Fatima schleicht nachts auf Zehenspitzen durch das Haus der Familie. Es ist unheimlich. Durch die Tür sieht sie, wie ihr Vater ihre sterbende Oma umsorgt. Jetzt kann nur noch Emsahar helfen, der magische Ramadan-Ausrufer.

WHEN I GROW UP
Deutschland 2021. Regie: Vanessa Cardui. 3 Min.

Stark wie ein Bär, gefürchtet wie ein Hai, fleißig wie eine Biene! Wer wäre nicht gern wie ein Tier – zumindest manchmal. Die Tierwelt ist nicht nur eine Welt da draußen, wir sind ein Teil von ihr. Wenn du ein Tier sein könntest, welches wärst du?

SUMMERTIME, SUMMERTIME
China 2021. Regie: Kevin Chen. 16 Min.

Die WM 2002 ist in vollem Gange. Fußball ist alles für Qin Huai. Er und sein Freund He Zhijie sind unzertrennlich, ab

11:00 Uhr

THE DAY AFTER TOMORROW

USA 2004. R: Roland Emmerich. 118 Min. Blue-ray. OmU. FSK: 12.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Professor Adrian Hall (Dennis Quaid: "TRAFFIC"), ein herausragender Paläoklimatologe, lebt in New York. Als die Katastrophe über die Stadt kommt, flüchtet er nicht wie die meisten Menschen nach Süden, sondern nach Norden, also Richtung Kanada. New York lässt er dabei als "eisiges Wüstenei" zurück. Die neue Eiszeit macht es unmöglich, in der Stadt zu überleben. Adrian Halls Wanderung nach Norden gilt, neben dem Kampf gegen die Auswirkungen der Klimakatastrophe, auch seinem Wunsch, seinen Sohn Sam (Jake Gyllenhaal: "MOONLIGHT MILE") wiederzufinden.

14:00 Uhr

MISSION ULJA FUNK

Deutschland/Luxemburg/Polen 2021. R: Barbara Kronenberg. 90 Min. OmeU. Freigegeben ab 6. Empfohlen ab 8.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Turbulentes Roadmovie voll skurriler Momente erzählt mit reichlich Witz von Familie und Freundschaft

Astronomie ist Uljas große Leidenschaft. Selbst im Kindergottesdienst ihrer russlanddeutschen Gemeinde ist ihre Begeisterung für Wissenschaft nicht zu bremsen. Dort prophezeit sie den Absturz eines von ihr entdeckten Meteoriten in Belarus. Doch niemand will ihr glauben. Da macht sich die 12-Jährige mit ihrem Klassenkameraden Henk kurzerhand selbst in einem ausrangierten Leichenwagen auf den Weg Richtung Osten, um den Einschlag des Meteoriten beobachten zu können. Ihre Familie, der Pastor und die halbe Kirchengemeinde sind ihnen allerdings dicht auf den Fersen. Mit viel Witz und Tempo unterhält dieses turbulente und unterhaltsame Roadmovie und ist für alle Altersstufen ein Vergnügen.

16:00 Uhr

LA TRAVIATA, MY BROTHERS AND I

La Traviata, meine Brüder und ich
Frankreich 2021. R: Yohan Manca. 108 Min. DCP. OmeU. Freigegeben ab 12. Empfohlen ab 14.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Stark gespielt und charmant inszeniert: Nour entdeckt seine Liebe zur Oper

Der 14-jährige Nour lebt mit seinen vier älteren Brüdern in einer Sozialsiedlung in Südfrankreich. Abwechselnd kümmern sie sich um ihre Mutter, die im Koma liegt. Früher liebte sie die italienische Oper. Wenn Nour ihr heute diese Musik vorspielt, beginnt auch er eine Leidenschaft dafür zu entwickeln. Bei der Arbeit in der Gemeinde lernt er zufällig Sarah kennen. Die Opernsängerin unterstützt sein Gesangstalent. Trotz der schwierigen familiären Situation sieht Nour nun die Möglichkeit gekommen, neue Horizonte zu entdecken. Mit einer tollen Besetzung, viel Liebe zu seinen Charakteren und köstlicher Situationskomik verbindet der Film eine harte Realität ohne jeden Kitsch mit einer ermutigenden Botschaft.

18:00 Uhr

AIRPLANE!

USA 1980. R: Jim Abrahams, David Zucker, Jerry Zucker. 88 Min. 35mm. DF. Freigegeben ab 12.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Der alkoholkranke Pilot Ted Striker hat aufgrund eines Kriegstraumas Flugangst entwickelt. Dennoch besteigt er einen Passagierjet, um endlich seine Freundin Elaine Dickinson zurückzugewinnen. Eine Lebensmittelvergiftung dezimiert Passagiere und Crew, so dass es an Striker liegt, das Flugzeug mit Hilfe eines Pappkameraden als Fluglotsen und seinem ehemaligen Air Force-Kapitän Rex Kramer im Nacken zu landen.

20:00 Uhr

SOUL KIDS

Frankreich 2021. R: Hugo Sobelman. 90 Min. DCP. engl. OF. Freigegeben ab 6. Empfohlen ab 14.
Filmreihe: 44. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Wie die Macht der Musik einen Ort der Hoffnung und Träume schafft

Das legendäre Plattenlabel Stax Records war in den 1960er Jahren ein Impulsgeber der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung. Die Stax Music Academy in Memphis führt dieses Engagement fort. Jedes Jahr nimmt sie wissbegierige Jugendliche gleich welcher Herkunft auf. Die Musik hilft ihnen, die eigene Stimme zu finden, den Umständen zu trotzen, ihrer Realität zu begegnen. Die Jugendlichen tanzen, singen, lachen, komponieren und diskutieren über Rassismus, die transformative Kraft der Musik und ihre Rolle als kommende Generation von Künstler:innen. Ein energiegeladener und bewegender Film, voller Selbstbewusstsein, Authentizität, Leidenschaft und Soul.