Abschied vom Gestern. Bundesdeutscher Film der sechziger und siebziger Jahre

19.12.1991 – 12.04.1992

Dieses Projekt schloss sich an die beiden Ausstellungen des Filmmuseums zum Film der Nachkriegszeit an. Die Ausstellung beleuchtete die Zeit von der wirtschaftlichen und künstlerischen Krise des Kinos der Ära Adenauer bis zur vollständigen Etablierung des Neuen Deutschen Films. Anhand einer Vielzahl noch nie veröffentlichter Werkfotos, Drehbücher, Manifeste sowie Recherchematerial von Regisseurinnen und Regisseuren, Kostümen und Plakaten wurden Entwicklungslinien und die Vielschichtigkeit des Neuen Deutschen Films nachgezeichnet. Neben den Werken der bekannten Filmemacher wurden auch jene „Seitenlinien“ vorgestellt, ohne deren Experimentierfreudigkeit der Neue Deutsche Film nicht lebensfähig gewesen wäre.

Kontakt

Ausstellungsabteilung
Stefanie Plappert
069-961 220 513
ausstellungen@dff.film

Warenkorb