Hans Richter – Malerei und Film

24.02.  – 23.04.1989

Privatsammler und Museen aus aller Welt stellten dem Deutschen Filmmuseum Werke des Malers Hans Richter (1888- 1976) zur Verfügung. Die Ausstellung veranschaulichte die Bezüge zwischen der bildenden Kunst Richters und seinen experimentellen Arbeiten für den Film. Mit ihm stellte das Museum einen jener Grenzgänger vor, die auf der Suche nach der Dimension der Zeit in der bildenden Kunst den klassischen Avantgardefilm schufen. Gezeigt wurde eine repräsentative Auswahl zu der gesamten Bandbreite dieses in verschiedenen Medien arbeitenden Künstlers: seine Filme, Zeichnungen, Gemälde, Papierrollen und Collagen.

Kontakt

Ausstellungsabteilung
Stefanie Plappert
069-961 220 513
ausstellungen@dff.film

Warenkorb