Wenn ich nicht arbeite – ich weiß gar nicht, wie das so richtig ist. Rainer Werner Fassbinder bei der Arbeit an seinen frühen Filmen.

28.05. – 30.08.1992

Fassbinder: ein Workaholic. Er produzierte in wenigen Jahren Serien, Hörspiele, Filme, Fernsehfilme, inszenierte oder bearbeitete Theaterstücke, „jobbte“ nebenher als Darsteller, Produzent, Intendant, Komponist und Ausstatter. Seine ersten zehn Filme fotografierte Peter Gauhe. Aus der Sammlung im Deutschen Filmmuseum.

Kontakt

Ausstellungsabteilung
Stefanie Plappert
069-961 220 531
ausstellungen@dff.film

Warenkorb