Festival-Wochenende: Go exground, goEast!

Das goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films hat sich als Projekt des DFF der Aufgabe verschrieben, „tief im Westen“ die Vielfalt und den Reichtum des mittel- und osteuropäischen Kinos stärker in das öffentliche Bewusstsein zu rücken. Nachdem die 20. Festivalausgabe im Mai kurzfristig in den virtuellen Raum verlegt werden musste, sollten die Wettbewerbsfilme beim 33. exground filmfest endlich vor Publikum auf die große Leinwand gebracht werden – ein solidarisches Festivalmiteinander. Nun lautet aber auch für exground die Devise: Festival on Demand!

Aufgrund der Verordnungen zur Eindämmung des Coronavirus stehen die goEast-Wettbewerbsfilme vom 14.–17. November 2020 für jeweils 48 Stunden auf der Website von goEast bereit. Das Besondere: Unter allen verfügbaren Filmen können Zuschauer/innen per Klick über den goEast Publikumspreis abstimmen, der in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen wird.

Das Programmangebot des exground filmfest ist bis 22. November auf ondemand.exground.com abrufbar.

Warenkorb