Katastrophe

Filmreihe zur Sonderausstellung

Begleitend zur Sonderausstellung KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende? zeigt das Kino des DFF eine Auswahl an Katastrophenfilmen auf der großen Leinwand. Jeden Monat gibt es dabei einen besonderen Schwerpunkt. Im August steht der „Master of Disaster“ Roland Emmerich im Mittelpunkt, gepaart mit einem dokumentarischen Blick auf die Klimakatastrophe. Im Herbst folgen Schwerpunkte zur atomaren Bedrohung mit THE ATOMIC CAFE (1982) oder BRIEFE EINES TOTEN (1986), zum Regisseur Werner Herzog mit Filmen wie LEKTIONEN IN FINSTERNIS (1992) oder THE WILD BLUE YONDER (2005), sowie zum Tierhorror, bei dem sich die Natur gegen menschliche Eingriffe in Ökosysteme zur Wehr setzt.

Im August widmet sich die Reihe der Klimakatastrophe. Roland Emmerich hat dieses Thema mehrfach aufgegriffen, beginnend mit seinem ersten Film, DAS ARCHE NOAH PRINZIP. THE DAY AFTER TOMORROW führt mögliche Folgen der Erderwärmung vor, während in 2012 Sonneneruptionen das Schmelzen der Erdkruste bewirken. In GEOSTORM von Dean Devlin, zuvor Drehbuchautor und Produzent von Emmerich, geraten Wetterkontroll-Satelliten außer Kontrolle. Zum Kinostart läuft Tim Fehlbaums TIDES; hier kehrt eine Astronautin auf die unbewohnbar gewordene Erde zurück.

Darüber hinaus sind vier Dokumentarfilme zu sehen: Der Oscarpreisträger AN INCONVENIENT TRUTH von Davis Guggenheim setzt die Vorträge Al Gores ins Filmische um. THE AGE OF STUPID von Franny Armstrong zeigt einen Archivar, der im Jahr 2055 das „Zeitalter der Dummheit“ untersucht, das zur globalen Katastrophe geführt hat. Dagegen versucht 2040 von Damon Gameau, positive Ansätze aufzuzeigen. Als Frankfurter Premiere ist Jim Raketes Debüt NOW über die Rebellion junger Klimaaktivist:innen zu sehen.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Sonntag  01.08.2021

20:30 Uhr

DAS ARCHE NOAH PRINZIP

BRD 1984. R: Roland Emmerich. D: Richy Müller, Franz Buchrieser. 100 Min. 35mm
Filmreihe: KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende?

Bereits für seinen Abschlussfilm an der Hochschule für Fernsehen und Film München schaffte es Roland Emmerich, ein größeres Budget von außerhalb aufzutreiben, so dass er eine professionelle Produktion auf die Beine stellen konnte. DAS ARCHE NOAH PRINZIP ist wie auch viele spätere Werke dieses Regisseurs ein Science-Fiction-Film und erzählt von zwei Astronauten, die im Jahre 1997 in einer Raumstation die mögliche Beeinflussung des Klimas und des Wetters auf der Erde mittels Mikrowellen erforschen. Doch nach einer Revolution in Saudi-Arabien übernimmt das US-Militär die Kontrolle, um durch die Wellen eine Intervention zu verschleiern. Die beiden Astronauten versuchen, einen weiteren militärischen Einsatz wegen der dadurch drohenden Naturkatastrophen zu verhindern. Emmerich zeigt hier schon sein ganzes Können und seine späteren Vorlieben.

Mittwoch  04.08.2021

20:30 Uhr

THE DAY AFTER TOMORROW

USA 2004. R: Roland Emmerich. D: Dennis Quaid, Jake Gyllenhaal, Ian Holm. 124 Min. Blu-ray. OmU
Vortrag am 26.08.: Thomas Hickler
Filmreihe: KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende?

Roland Emmerich dürfte der einzige Spielfilmregisseur sein, der mehrfach und schon frühzeitig das Thema Klimakatastrophe aufgegriffen hat. In THE DAY AFTER TOMORROW versucht der Klimaforscher Jack Hall, Politiker vor den Konsequenzen einer drohenden Erderwärmung zu warnen; etwa einer Umkehrung des Golfstroms und damit einer neuen Eiszeit, riesigen Flutwellen und Tornados auf der nördlichen Halbkugel. Früher als erwartet tritt dieser Fall ein, und auch Hall ist mit seiner Familie direkt betroffen. Ein ebenso intelligenter wie spektakulärer Katastrophenfilm der guten alten Schule, nicht ohne ironische Brechungen.

Freitag  06.08.2021

18:00 Uhr

DAS ARCHE NOAH PRINZIP

BRD 1984. R: Roland Emmerich. D: Richy Müller, Franz Buchrieser. 100 Min. 35mm
Filmreihe: KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende?

Bereits für seinen Abschlussfilm an der Hochschule für Fernsehen und Film München schaffte es Roland Emmerich, ein größeres Budget von außerhalb aufzutreiben, so dass er eine professionelle Produktion auf die Beine stellen konnte. DAS ARCHE NOAH PRINZIP ist wie auch viele spätere Werke dieses Regisseurs ein Science-Fiction-Film und erzählt von zwei Astronauten, die im Jahre 1997 in einer Raumstation die mögliche Beeinflussung des Klimas und des Wetters auf der Erde mittels Mikrowellen erforschen. Doch nach einer Revolution in Saudi-Arabien übernimmt das US-Militär die Kontrolle, um durch die Wellen eine Intervention zu verschleiern. Die beiden Astronauten versuchen, einen weiteren militärischen Einsatz wegen der dadurch drohenden Naturkatastrophen zu verhindern. Emmerich zeigt hier schon sein ganzes Können und seine späteren Vorlieben.

Sonntag  08.08.2021

20:30 Uhr

AN INCONVENIENT TRUTH

Eine unbequeme Wahrheit
USA 2006. R: Davis Guggenheim. Dokumentarfilm. 96 Min. 35mm. OmU
Filmreihe: KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende?

Nach seiner Niederlage bei der Präsidentschaftswahl 2000 hielt der frühere US-Vizepräsident Al Gore in den USA und etlichen anderen Ländern einen Multimedia-Vortrag zum Thema menschengemachte Erderwärmung und deren Folgen für die Umwelt. Der Oscar®-Preisträger AN INCONVENIENT TRUTH präsentiert den gesamten Vortrag, zusammengesetzt aus verschiedenen Auftritten Gores und immer wieder unterbrochen von dokumentarischen Aufnahmen während seiner Reisen. Die unabweisbaren Zahlen, Fakten und Fotos, die der ehemalige US-Vizepräsident in einer zusammenhängenden und überzeugenden Argumentation präsentiert, fügen sich hier zu einer Art Horror-Dokumentarfilm.

Donnerstag  12.08.2021

18:00 Uhr

AN INCONVENIENT TRUTH

Eine unbequeme Wahrheit
USA 2006. R: Davis Guggenheim. Dokumentarfilm. 96 Min. 35mm. OmU
Filmreihe: KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende?

Nach seiner Niederlage bei der Präsidentschaftswahl 2000 hielt der frühere US-Vizepräsident Al Gore in den USA und etlichen anderen Ländern einen Multimedia-Vortrag zum Thema menschengemachte Erderwärmung und deren Folgen für die Umwelt. Der Oscar®-Preisträger AN INCONVENIENT TRUTH präsentiert den gesamten Vortrag, zusammengesetzt aus verschiedenen Auftritten Gores und immer wieder unterbrochen von dokumentarischen Aufnahmen während seiner Reisen. Die unabweisbaren Zahlen, Fakten und Fotos, die der ehemalige US-Vizepräsident in einer zusammenhängenden und überzeugenden Argumentation präsentiert, fügen sich hier zu einer Art Horror-Dokumentarfilm.

Freitag  13.08.2021

18:00 Uhr

GEOSTORM

USA 2017. R: Dean Devlin. D: Gerard Butler, Jim Sturgess, Abbie Cornish. 109 Min. DCP. OF
Filmreihe: KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende?

Ein Geostorm ist eine Kette von miteinander verbundenen extremen Wetterereignissen. Ein solcher droht durch eine Verschwörung, in deren Verlauf das internationale Wetterkontroll-Satelliten-Netz „Dutch Boy“ dazu benutzt wird, in Ländern, die den USA feindlich gesinnt sind, riesige Wetterkatastrophen zu erzeugen. Im Mittelpunkt der Handlung stehen zwei Brüder, der eine Ingenieur, der andere Regierungsbeamter, die sich verkracht haben und nun angesichts der Bedrohung wieder zusammenfinden müssen. GEOSTORM ist die erste Regiearbeit von Dean Devlin, welcher zuvor Drehbuchautor und Produzent bei Roland Emmerich war.

Sonntag  15.08.2021

20:30 Uhr

GEOSTORM

USA 2017. R: Dean Devlin. D: Gerard Butler, Jim Sturgess, Abbie Cornish. 109 Min. DCP. OF
Filmreihe: KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende?

Ein Geostorm ist eine Kette von miteinander verbundenen extremen Wetterereignissen. Ein solcher droht durch eine Verschwörung, in deren Verlauf das internationale Wetterkontroll-Satelliten-Netz „Dutch Boy“ dazu benutzt wird, in Ländern, die den USA feindlich gesinnt sind, riesige Wetterkatastrophen zu erzeugen. Im Mittelpunkt der Handlung stehen zwei Brüder, der eine Ingenieur, der andere Regierungsbeamter, die sich verkracht haben und nun angesichts der Bedrohung wieder zusammenfinden müssen. GEOSTORM ist die erste Regiearbeit von Dean Devlin, welcher zuvor Drehbuchautor und Produzent bei Roland Emmerich war.

Mittwoch  18.08.2021

20:45 Uhr

2040

2040 – Wir retten die Welt!
Australien 2019. R: Damon Gameau. Dokumentarfilm. 92 Min. DCP. OmU
Filmreihe: KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende?

Im Unterschied zu den Filmen, die in grellen Tönen vor der kommenden Apokalypse warnen, geht der australische Filmemacher Damon Gameau den umgekehrten Weg: Er stellt bereits existierende alternative Projekte vor, die reale Möglichkeiten aufzeigen, wie man dem Klimawandel begegnen könnte. Darunter sind solarzellenbetriebene landwirtschaftliche Community-Netzwerke in Bangladesch, ein Projekt in Australien, das auf organischem Wege CO2 wieder dem Boden zuführt, Seegrasfarmen zur Regenerierung der Ozeane oder bessere Bildung für Mädchen. Ausgangspunkt für den Filmemacher ist die Frage, wie die Welt für seine vierjährige Tochter im Jahre 2040 aussehen wird oder aussehen könnte. Der Enthusiasmus dabei ist vielleicht zu optimistisch, aber ansteckend.

Freitag  20.08.2021

18:00 Uhr

THE AGE OF STUPID

Großbritannien 2009. R: Franny Armstrong. Dokumentarfilm. D: Pete Postlethwaite. 92 Min. Blu-ray. OF
Filmreihe: KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende?

Im Jahre 2055 befinden sich alle übriggebliebenen archivalischen Schätze und Dokumente in einem riesigen Turm in der mittlerweile eisfreien Arktis. Der Kurator dieses Menschheitsarchivs adressiert das Kinopublikum via Computerbildschirm und erklärt, wie es im „Zeitalter der Dummheit“, also zu Beginn des 21. Jahrhunderts, dazu kommen konnte, dass der Erderwärmung nicht Einhalt geboten wurde. Dabei führt er auch eine Reihe von Zeitzeug:innen aus dieser Epoche an. Franny Armstrongs Film wurde durch Crowdfunding finanziert und ist ein leidenschaftliches Plädoyer dafür, auf dem Weg in den Abgrund das Steuer doch noch herumzureißen.

Samstag  21.08.2021

20:30 Uhr

2012

USA 2009. R: Roland Emmerich. D: John Cusack, Chiwetel Ejiofor, Amanda Peet. 158 Min. Blu-ray. OmU
Achtung, Film läuft nur am 21.08., am 25.08. läuft stattdessen auf Wunsch von Roland Emmerich THE DAY AFTER TOMORROW (mit Gespräch).
Filmreihe: KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende?

Im Jahre 2009 entdecken Wissenschaftler, dass stark vermehrte Sonneneruptionen den Erdkern verändern, was zu einem Aufbrechen der Erdkruste und damit zu Erdbeben und riesigen Flutwellen führen wird. Die G8-Staaten entwickeln daraufhin unter Führung der USA einen streng geheimen Plan, in den Bergen von Tibet riesige Archen zu bauen, um so viel wie möglich von der Zivilisation und der Natur sowie vor allem die Führungskräfte zu retten. Finanziert wird das Ganze von Superreichen, die sich damit einen Platz in den Archen erkaufen. Drei Jahre später tritt der Ernstfall ein. Emmerich stellt hier im Gewand eines Katastrophenfilms auch die Frage nach den moralischen Grundsätzen der menschlichen Gesellschaft.

Sonntag  22.08.2021

20:30 Uhr

THE AGE OF STUPID

Großbritannien 2009. R: Franny Armstrong. Dokumentarfilm. D: Pete Postlethwaite. 92 Min. Blu-ray. OF
Filmreihe: KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende?

Im Jahre 2055 befinden sich alle übriggebliebenen archivalischen Schätze und Dokumente in einem riesigen Turm in der mittlerweile eisfreien Arktis. Der Kurator dieses Menschheitsarchivs adressiert das Kinopublikum via Computerbildschirm und erklärt, wie es im „Zeitalter der Dummheit“, also zu Beginn des 21. Jahrhunderts, dazu kommen konnte, dass der Erderwärmung nicht Einhalt geboten wurde. Dabei führt er auch eine Reihe von Zeitzeug:innen aus dieser Epoche an. Franny Armstrongs Film wurde durch Crowdfunding finanziert und ist ein leidenschaftliches Plädoyer dafür, auf dem Weg in den Abgrund das Steuer doch noch herumzureißen.

Mittwoch  25.08.2021

20:00 Uhr

2012

USA 2009. R: Roland Emmerich. D: John Cusack, Chiwetel Ejiofor, Amanda Peet. 158 Min. Blu-ray. OmU
Mit Zoom-Gespräch am 25.08.: Roland Emmerich (angefragt)
Filmreihe: KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende?

Im Jahre 2009 entdecken Wissenschaftler, dass stark vermehrte Sonneneruptionen den Erdkern verändern, was zu einem Aufbrechen der Erdkruste und damit zu Erdbeben und riesigen Flutwellen führen wird. Die G8-Staaten entwickeln daraufhin unter Führung der USA einen streng geheimen Plan, in den Bergen von Tibet riesige Archen zu bauen, um so viel wie möglich von der Zivilisation und der Natur sowie vor allem die Führungskräfte zu retten. Finanziert wird das Ganze von Superreichen, die sich damit einen Platz in den Archen erkaufen. Drei Jahre später tritt der Ernstfall ein. Emmerich stellt hier im Gewand eines Katastrophenfilms auch die Frage nach den moralischen Grundsätzen der menschlichen Gesellschaft.

20:00 Uhr

THE DAY AFTER TOMORROW

USA 2004. R: Roland Emmerich. D: Dennis Quaid, Jake Gyllenhaal, Ian Holm. 124 Min. Blu-ray. OmU
Zoom-Gespräch am 25.8.: Roland Emmerich
Vortrag am 26.8.: Thomas Hickler
Filmreihe: KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende?

Roland Emmerich dürfte der einzige Spielfilmregisseur sein, der mehrfach und schon frühzeitig das Thema Klimakatastrophe aufgegriffen hat. In THE DAY AFTER TOMORROW versucht der Klimaforscher Jack Hall, Politiker vor den Konsequenzen einer drohenden Erderwärmung zu warnen; etwa einer Umkehrung des Golfstroms und damit einer neuen Eiszeit, riesigen Flutwellen und Tornados auf der nördlichen Halbkugel. Früher als erwartet tritt dieser Fall ein, und auch Hall ist mit seiner Familie direkt betroffen. Ein ebenso intelligenter wie spektakulärer Katastrophenfilm der guten alten Schule, nicht ohne ironische Brechungen.

Donnerstag  26.08.2021

20:15 Uhr

THE DAY AFTER TOMORROW

USA 2004. R: Roland Emmerich. D: Dennis Quaid, Jake Gyllenhaal, Ian Holm. 124 Min. Blu-ray. OmU
Zoom-Gespräch am 25.8.: Roland Emmerich
Vortrag am 26.8.: Thomas Hickler
Filmreihe: KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende?

Roland Emmerich dürfte der einzige Spielfilmregisseur sein, der mehrfach und schon frühzeitig das Thema Klimakatastrophe aufgegriffen hat. In THE DAY AFTER TOMORROW versucht der Klimaforscher Jack Hall, Politiker vor den Konsequenzen einer drohenden Erderwärmung zu warnen; etwa einer Umkehrung des Golfstroms und damit einer neuen Eiszeit, riesigen Flutwellen und Tornados auf der nördlichen Halbkugel. Früher als erwartet tritt dieser Fall ein, und auch Hall ist mit seiner Familie direkt betroffen. Ein ebenso intelligenter wie spektakulärer Katastrophenfilm der guten alten Schule, nicht ohne ironische Brechungen.

Freitag  27.08.2021

18:00 Uhr

NOW

Deutschland 2020. R: Jim Rakete. Dokumentarfilm. 79 Min. DCP
Im Anschluss am Fr. 27.08.: Gespräch zwischen Stefanie Plappert (Kuratorin KATASTROPHE) und Vertrer:innen von Extinction Rebellion (XR)
Filmreihe: KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende?

Als Vorpremiere ist NOW, das Filmdebut des berühmten Fotografen Jim Rakete, zu sehen. Es ist ein Film über und für die Klimabewegung der jungen Generation: Er zeigt ihre Rebellion, ihre Demonstrationen, Aktionen und Aktionsformen und enthält dabei auch Interviews mit einigen führenden Klimaaktivist:innen, darunter solche, die Fridays for Future, Plant for the Planet und Ende Gelände vertreten. NOW nennt sich selbst „Ein Film für Klimagerechtigkeit“ und hält zusammen mit denen, die er porträtiert, die Hoffnung wach, dass sich etwas ändert, und nicht erst in ferner Zukunft, sondern, wie der Filmtitel sagt, NOW.

Samstag  28.08.2021

20:30 Uhr

TIDES

Schweiz/Deutschland 2021. R: Tim Fehlbaum. D: Nora Amezeder, Iain Glen, Sarah-Sofie Boussnina. 104 Min. DCP. engl. OmU
Filmreihe: KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende?

Der neue Film von Tim Fehlbaum, der 2011 mit HELL Aufsehen erregte, läuft als Vorpremiere im Kino des DFF. TIDES ist ebenfalls ein Endzeit-Film: Eine Katastrophe hat die Erde für Menschen unbewohnbar gemacht, und die herrschende Elite hat sich auf einen fernen Planeten abgesetzt. Zwei Generationen später wird eine Expedition auf die Erde geschickt, um festzustellen, ob dort wieder Leben möglich ist. Bei der Landung gibt es Probleme, und eine Astronautin überlebt als einzige. Der Filmtitel bezieht sich auf die Flutwellen, die nun die gesamte Erde überschwemmen. TIDES ist im Gewand eines dystopischen Thrillers auch eine eingehende Warnung vor den Folgen der Klimaveränderung.

Sonntag  29.08.2021

20:30 Uhr

NOW

Deutschland 2020. R: Jim Rakete. Dokumentarfilm. 79 Min. DCP
Im Anschluss am Fr. 27.08.: Gespräch zwischen Stefanie Plappert (Kuratorin KATASTROPHE) und Vertrer:innen von Extinction Rebellion (XR)
Filmreihe: KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende?

Als Vorpremiere ist NOW, das Filmdebut des berühmten Fotografen Jim Rakete, zu sehen. Es ist ein Film über und für die Klimabewegung der jungen Generation: Er zeigt ihre Rebellion, ihre Demonstrationen, Aktionen und Aktionsformen und enthält dabei auch Interviews mit einigen führenden Klimaaktivist:innen, darunter solche, die Fridays for Future, Plant for the Planet und Ende Gelände vertreten. NOW nennt sich selbst „Ein Film für Klimagerechtigkeit“ und hält zusammen mit denen, die er porträtiert, die Hoffnung wach, dass sich etwas ändert, und nicht erst in ferner Zukunft, sondern, wie der Filmtitel sagt, NOW.

Warenkorb