Specials

Einzelveranstaltungen im Kino des DFF

Im Kino des DFF sind regelmäßig Filmschaffende aus aller Welt zu Filmgesprächen zu Gast. Viele Filme werden von Vorträgen oder Einführungen begleitet, von Expert:innen verschiedener Fachrichtungen kommentiert und diskutiert.

Der Flur vor dem Kino Cinema zur Oscar-Night.

Freitag  10.02.2023

12:00 Uhr

STÄDELRUNDGANG

Filmprogramm zum Rundgang der Städelschule

Zum Rundgang der Städelschule, der in diesem Jahr von Freitag, 10., bis Sonntag, 12. Februar stattfindet, gehört auch ein Filmprogramm im Kino des DFF. Eine Auswahl von Kurzfilmen und längeren filmischen Arbeiten aller Klassen der Frankfurter Kunsthochschule werden an drei Tagen jeweils im Block präsentiert.

16:00 Uhr

STÄDELRUNDGANG

Filmprogramm zum Rundgang der Städelschule

Zum Rundgang der Städelschule, der in diesem Jahr von Freitag, 10., bis Sonntag, 12. Februar stattfindet, gehört auch ein Filmprogramm im Kino des DFF. Eine Auswahl von Kurzfilmen und längeren filmischen Arbeiten aller Klassen der Frankfurter Kunsthochschule werden an drei Tagen jeweils im Block präsentiert.

20:30 Uhr

ROSAS THEATER

Deutschland 2022. R: Rosa von Praunheim. ca. 90 Min
Zu Gast: Rosa von Praunheim
Filmreihe: Specials

Rosa von Praunheim hat das Theater für sich entdeckt. 2019 inszenierte er am Deutschen Theater Berlin sein autobiografisches Stück Jeder Idiot hat eine Oma, nur ich nicht. Es folgten Hitlers Ziege und die Hämorrhoiden des Königs, Zwei Fleischfachverkäuferinnen und Bettwurst – Das Musical. Anlässlich der Veröffentlichung des Taschenbuchs Rosas Theater, in dem Rosa von Praunheims Theaterstücke nachzulesen sind, zeigt der Regisseur in Kooperation mit dem S. Fischer Theaterverlag Videoausschnitte der vier Inszenierungen im Kino des DFF.

Samstag  11.02.2023

12:00 Uhr

STÄDELRUNDGANG

Filmprogramm zum Rundgang der Städelschule

Zum Rundgang der Städelschule, der in diesem Jahr von Freitag, 10., bis Sonntag, 12. Februar stattfindet, gehört auch ein Filmprogramm im Kino des DFF. Eine Auswahl von Kurzfilmen und längeren filmischen Arbeiten aller Klassen der Frankfurter Kunsthochschule werden an drei Tagen jeweils im Block präsentiert.

14:00 Uhr

STÄDELRUNDGANG

Filmprogramm zum Rundgang der Städelschule

Zum Rundgang der Städelschule, der in diesem Jahr von Freitag, 10., bis Sonntag, 12. Februar stattfindet, gehört auch ein Filmprogramm im Kino des DFF. Eine Auswahl von Kurzfilmen und längeren filmischen Arbeiten aller Klassen der Frankfurter Kunsthochschule werden an drei Tagen jeweils im Block präsentiert.

16:00 Uhr

STÄDELRUNDGANG

Filmprogramm zum Rundgang der Städelschule

Zum Rundgang der Städelschule, der in diesem Jahr von Freitag, 10., bis Sonntag, 12. Februar stattfindet, gehört auch ein Filmprogramm im Kino des DFF. Eine Auswahl von Kurzfilmen und längeren filmischen Arbeiten aller Klassen der Frankfurter Kunsthochschule werden an drei Tagen jeweils im Block präsentiert.

Sonntag  12.02.2023

11:15 Uhr

STÄDELRUNDGANG

Filmprogramm zum Rundgang der Städelschule

Zum Rundgang der Städelschule, der in diesem Jahr von Freitag, 10., bis Sonntag, 12. Februar stattfindet, gehört auch ein Filmprogramm im Kino des DFF. Eine Auswahl von Kurzfilmen und längeren filmischen Arbeiten aller Klassen der Frankfurter Kunsthochschule werden an drei Tagen jeweils im Block präsentiert.

13:00 Uhr

STÄDELRUNDGANG

Filmprogramm zum Rundgang der Städelschule

Zum Rundgang der Städelschule, der in diesem Jahr von Freitag, 10., bis Sonntag, 12. Februar stattfindet, gehört auch ein Filmprogramm im Kino des DFF. Eine Auswahl von Kurzfilmen und längeren filmischen Arbeiten aller Klassen der Frankfurter Kunsthochschule werden an drei Tagen jeweils im Block präsentiert.

Donnerstag  23.02.2023

20:00 Uhr

ROSEMARY'S BABY

Rosemaries Baby
USA 1968. R: Roman Polanski. D: Mia Farrow, John Cassavetes, Ruth Gordon, Sidney Blakmer. 137 Min. 35mm. OmU
Original version with German subtitles
Nach dem Film folgen filmkritische und psychoanalytische Kommentare von Jakob Hoffmann und Hanna Gekle.
Filmreihe: Kino & Couch

Der erfolglose Schauspieler Guy Woodhouse zieht mit seiner Frau Rosemary trotz der Warnungen eines Freundes in ein altes Mietshaus in New York. Während er sich schnell mit den Nachbarn anfreundet, fühlt seine Frau sich zunehmend unwohl. Geheimnisvolle Geräusche und der Selbstmord einer jungen Hausbewohnerin verstärken ihr Unbehagen. Als sie schwanger wird, beginnt für Rosemary ein Alptraum. Roman Polanskis Horrorfilm-Klassiker entfaltet seine Wirkung aus der anfänglichen Alltäglichkeit und der Ohnmacht, die Rosemary ihrer Umgebung gegenüber empfindet.

Die in Kooperation mit dem Frankfurter Psychoanalytischen Institut stattfindende monatliche Reihe „Kino & Couch“ beschäftigt sich bis Juli auf verschiedene Weise mit den Themen Besessenheit und Obsession.