Podcast // Filmgeschichte in Objekten: Oskar Fischingers Ornamentrolle zur synthetischen Tonerzeugung

Filmgeschichte in Objekten: Oskar Fischingers Ornamentrolle zur synthetischen Tonerzeugung

Farbverlauf
Oskar Fischinger mit der Ornamentrolle
Oskar Fischinger mit der Ornamentrolle

Oskar Fischinger (1900-1967) war ein deutscher Experimentalfilmer und Filmpionier. Im Zusammenhang zu seinem Experimentalfilm TÖNENDE ORNAMENTE (1932) entstand die Ornamentrolle zur synthetischen Tonerzeugung. Im zweiten Stock der Dauerausstellung des DFF, der sich mit dem Filmischen Erzählen auseinandersetzt, ist ein Ausschnitt dieser Ornamentrolle im Bereich Ton zu sehen.

Katharina Jost, freie Mitarbeiterin der Museumspädagogik, spricht über die Ornamentrolle, Fischingers Studien zu Bild und Ton und sein Einfluss auf die Film- und Musikgeschichte.

Der Podcast „Filmgeschichte in Objekten“ gibt Einblicke in die Ausstellungen, Archive und Sammlungen des DFF – Deutsches Filminstitut und Filmmuseum, die reich sind an bekannten und unbekannten Schätzen. In kurzen Beiträgen erzählen Mitarbeiter:innen die spannenden Geschichten hinter den Objekten – von der Anekdote zu ihrem Einsatz beim Filmdreh über ihren mitunter unerwarteten Gegenwartsbezug bis hin zu ihrer bewegten Provenienzgeschichte.

Podcast abonnieren
Spotify
, Apple Podcasts/iTunes, Google Podcasts, Deezer, Stitcher, Listen Notes, Player.fm, Podcast.de, TuneIn, Breaker, Pocket Casts, RadioPublic, Castbox

Gefällt Ihnen, was Sie hören? Wir freuen uns über Ihre Kommentare, Ideen und Anregungen per Mail an podcast@dff.film oder via Social Media.

Musiknachweise
Einspieler am Anfang und Ende:
„The Curtain Rises“ by Kevin MacLeod
Link: https://incompetech.filmmusic.io/song/5007-the-curtain-rises
License: http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

© DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum e.V.