Die Übersetzung von Jo Nesbøs Krimi HEADHUNTERS // Diskussion

Kino und Diskussion

Die Übersetzung von Jo Nesbøs Krimi HEADHUNTERS in Roman und Film

Aufzeichnung der Veranstaltung vom 29.09.2019 im Kino des DFF

Diskussion:

  • Günther Frauenlob (literarischer Übersetzer)
  • Stefanie Georgi (Untertitlerin)
  • Moderation: Ulrich Sonnenberg

In Zusammenarbeit mit Weltlesebühne e.V.

Nachdem Jo Nesbø, einer der aktuell erfolgreichsten Thriller-Autoren, sich jahrelange gegen Verfilmungen gewehrt hat, ist HEADHUNTERS die erste Adaption, der er zugestimmt hat.

Morten Tyldum hat aus dem 2008 publizierten Roman einen knallharten Thriller mit erstklassigen Schauspielern und einer clever gestrickten Handlung gemacht.

Roger Brown verdient als Personalvermittler viel Geld und lebt mit seiner bildschönen Frau Diana in einer Prachtvilla. Um den luxuriösen Lebensstil zu finanzieren, nutzt er die Kontakte zu Klienten, um deren kostbare Kunstwerke zu entwenden. Nachdem er dem smarten niederländischen Geschäftsmann Clas Greve einen verschollen geglaubten Rubens gestohlen hat, muss er erkennen, dass er sich mit einem skrupellosen Menschenjäger und Ex-Soldaten angelegt hat, dem er nicht gewachsen ist … Die Veranstaltung fand im Rahmen der Werkschau Bent Hamer statt.

Film:
HODEJEGERNE
Headhunters
Norwegen 2011
R: Morten Tyldum

Warenkorb