Sebastian Koch zu Gast

Sebastian Koch im Gespräch mit Kirsten Liese (Deutschlandfunk/WDR)

Veranstaltung im Kino des DFF, 22.10.2016.

Sebastian Koch ist einer der facettenreichsten Schauspieler des aktuellen deutschen Filmgeschehens. Mühelos gelingt ihm der Spagat zwischen nationalen und internationalen Erfolgsrollen: In den vergangenen Jahren war Koch in internationalen Produktionen wie Tom Hoopers THE DANISH GIRL (USA/GB 2015), Steven Spielbergs BRIDGE OF SPIES (USA/IN/DE 2015) sowie als Bösewicht an der Seite von Bruce Willis in A GOOD DAY TO DIE HARD (USA 2013) zu sehen.

Geboren 1962 in Karlsruhe, begann Sebastian Kochs Darstellerlaufbahn 1982 mit einem Studium an der Münchner Otto-Falckenberg-Schule. Anfang der neunziger Jahre begann Koch in Fernseh- und Kinofilmen mitzuwirken. 2002 wurde er als erster Schauspieler seit 30 Jahren mit zwei Grimme-Preisen ausgezeichnet: für seine Rolle als Entführungsopfer Richard Oetker in TANZ MIT DEM TEUFEL (DE 2001) und die des Schriftstellers Klaus Mann in Heinrich Breloers DIE MANNS – EIN JAHRHUNDERTROMAN (DE 2001). Sein internationaler Kino-Durchbruch war DAS LEBEN DER ANDEREN (DE 2006), der den Oscar® für den Besten fremdsprachigen Film gewann.

Warenkorb