Trickfilmmusicals von Disney // Vortrag von Prof. Dr. Claudia Bullerjahn

THE SOUND OF DISNEY. 1928-1967

»Trickfilmmusicals von Disney – Zur Analyse von Musical-Konventionen in Hinsicht auf Dramaturgie, Figurenkonstellation und Songs«
Vortrag von Prof. Dr. Claudia Bullerjahn (Musikwissenschaftlerin, Gießen)

Aufzeichnung der Veranstaltung vom 9.10.2020 im Kino des DFF

Abendfüllende Zeichentrickfilme von Disney kopieren oft Konventionen, Strukturen und Gestaltungsprinzipien des Musicals oder seines Vorläufers Operette. Zumeist zeigen sie eine Mischung aus (musikunterlegten) Dialogen, Liedern der Protagonist/innen – oft an konventionelle Musicalsongformen angelehnt – und Tänzen. Dies soll an ausgewählten Filmen exemplarisch aufgezeigt werden, nämlich SNOW WHITE AND THE SEVEN DWARFS (1937), THE JUNGLE BOOK (1967), THE LITTLE MERMAID (1989) und THE LION KING (1994).

Film:
THE LITTLE MERMAID
Arielle, die Meerjungfrau
USA 1989. R: Ron Clements, John Musker

Die Ausstellung THE SOUND OF DISNEY. 1928-1967
Das DFF präsentiert eine Ausstellung zur Klangwelt der Disney-Klassiker. Untersucht wird der Einsatz von Musik, Geräuschen und Dialogen in den Originalfilmen sowie in vielen Synchronfassungen. Der Betrachtungszeitraum reicht von kurzen Micky Maus Cartoons und Filmen aus der beliebten Reihe „Silly Symphonies“ aus den 1920er und 30er Jahren bis hin zu den abendfüllenden Meisterwerken, die zu Walt Disneys Lebzeiten (1901 – 1966) entstanden sind: von SNOW WHITE AND THE SEVEN DWARFS (US 1937) bis zu THE JUNGLE BOOK (US 1967).

Warenkorb