Von Babelsberg nach Hollywood. Filmemigranten aus Nazi-Deutschland

26.05. – 09.08.1987

Die Ausstellung untersuchte das dunkelste Kapitel der deutschen Filmgeschichte: Die Jahre 1933 bis 1945. Es wurde die Geschichte von Produzenten, Regisseuren, Schauspielern und Technikern dargestellt, die gezwungen waren, ihre Heimat zu verlassen, um ins Exil u.a. nach Paris, Wien, London oder Mexiko zu gehen.

Kontakt

Ausstellungsabteilung
Stefanie Plappert
069-961 220
ausstellungen@dff.film

Warenkorb