Beyond TATORT: Axel Prahl

von Dora Jäkel

Herzlichen Glückwunsch zum 60. Geburtstag, Axel Prahl! Weil der Münsteraner TATORT-Ermittler Thiel weithin bekannt sein sollte, hier ein paar Filmtipps mit dem Geburtstagskind, der als Schauspieler, Synchronsprecher und Musiker noch einiges mehr zu bieten hat:

HALBE TREPPE (DE 2002, R: Andreas Dresen) zeigt zwei liebenswert durchschnittliche Paare in der Ehekrise. Der Film, der ohne festes Drehbuch und an originalen Drehorten produziert wurde, lief letztes Jahr beim Besuch von Andreas Dresen im DFF anlässlich dessen Carte-Blanche-Filmreihe (hier geht’s zum Filmgespräch mit Andreas Dresen).

Das Meer, das niemals ruht, wird in der beeindruckenden Naturdokumentation DIE NORDSEE – UNSER MEER (DE 2013, R: Jan Haft, Thoralf Grospitz, Jens Westphalen) in spektakulären Bildern gezeigt. Begleitet vom trockenen Humor des Nordens und Axel Prahl als Sprecher, zeigt der Film die verschiedenen Facetten der Nordsee: Von den Kegelrobben zu den Buckelwalen und den deutschen Inseln und Halligen bis nach Norwegen und Schottland.

Und für die kleinen Kinofans ist Axel Prahl in DIE SAGENHAFTEN VIER (DE/BE 2018. R: Christoph Lauenstein, Wolfgang Lauenstein) zu hören (den Film zeigte das DFF Mitte März noch im Kinderkino). Hier treffen die Hauskatze und Hobbydetektivin Marnie, der Wachhund Elvis, das ambitionierte Zebra Mambo und der Hahn Eggbert aufeinander und untersuchen eine Einbruchsserie in geheimer Mission. Der Animationsfilm mit liebenswerten Charakteren ist angelehnt an die Geschichte der Bremer Stadtmusikanten, Elvis, der Wachhund mit Angst vor Menschen, wird gesprochen von Axel Prahl.

Warenkorb