Das Beste aus den Mediatheken: Shelfd und Mediasteak

Von Naima Wagner

Gute Inhalte sind ja meist auf unzähligen Websites verstreut und nur mühsam zu finden. Die beiden hier vorgestellten Projekte bieten daher an, ihren Nutzer/innen die Auswahl zu erleichtern: Sie übernehmen es, die Mediatheken und Streaming-Portale auf der Suche nach  sehenswerten Filmen, Serien und Dokus zu durchforsten.

Individuelle Streamingtipps auf shelfd.com

Auf Shelfd sammelt ein Team von „Streameasten“ (Selbstbeschreibung!) sehenswerte Inhalte von zahlreichen Websites zusammen und empfiehlt sie ihren Nutzer/innen entsprechend ihrer Vorlieben.

Für einen Feed mit personalisierten Empfehlungen wählt man zuerst seine Interessen aus und anschließend die Plattformen, auf die man Zugriff hat. Bei den Plattformen stehen sowohl kostenlose, werbefreie sowie werbefinanzierte Mediatheken (ARD, ZDF, Arte etc. ebenso wie YouTube, Joyn, TVNow etc.) als auch kostenpflichtige Streaming-Portale (Netflix, Prime Video, Sky Ticket, Mubi etc.) zur Wahl. Die Interessen decken sowohl Genres im fiktionalen als auch im nicht-fiktionalen Bereich ab. Ich wähle: Independent, Deutscher Film, International, Hollywood, Thriller und Science-Fiction, außerdem Gesellschaft, Kunst & Kultur, Geschichte und Reisen. Zugegebenermaßen ein recht breites Interessensgebiet.

Es macht Spaß, sich durch die empfohlenen Videos zu klicken: Es sind so wenige, dass es sich nach einer Auswahl anfühlt aber doch so viele, dass man auch selbst noch stöbern kann. Unter den Empfehlungen sind die Filme FRÄULEIN SMILLAS GESPÜR FÜR SCHNELL (Arte), THE BIG LEBOWSKI (Prime Video) und SYSTEMSPRENGER (Netflix), die Serie UNTERLEUTEN (ZDF) und die Dokus RBG – EIN LEBEN FÜR DIE GERECHTIGKEIT (ZDFinfo) und HELVETICA (Film First). Nicht schlecht! Ich könnte mich nun für etwas entscheiden und es direkt auf der Seite schauen. Stattdessen setze ich die ZDF-Serie und die Doku über Ruth Bader Ginsburg auf meine Merkliste und empfehle SYSTEMSPRENGER, den ich schon kenne, der Shelfd-Community.

Shelfd bietet auch verschiedene Newsletter an – abgestimmt auf die ausgewählten Interessen und Plattformen. Außerdem gibt es seit kurzem den Podcast „Cliffhanger“, der sich zuletzt mit den Themen Romanadaptionen, der Festival-Sektion Berlinale Series und dem Deutschlandstart von Disney+ beschäftigte.

shelfd.com

Kostenlos Dokus, Filme und Serien auf mediasteak.com

Auf mediasteak.com stellt ein Redaktionsteam um zwei Berlinerinnen, das auch andere Medien wie detektor.fim und Spiegel Daily mit Tipps beliefert, die „Filetstücke“ der Mediatheken zusammen, wobei die Auswahl auf kostenfrei zugängliche Inhalte beschränkt ist.

Auch wenn die Seite nicht so schön aussieht wie shelfd.com und leider störende Werbung enthält, lohnt sich auch hier das Stöbern. Die Empfehlungen sind, anders als bei Shelfd, nicht auf meine Interessen gemünzt, sondern in verschiedene Rubriken unterteilt, die man über das Menü anwählen kann (z. B. Film & Serie, Kultur und Urban). In der Kultur-Rubrik finden sich  unter anderem Dokus über Bob Marley (Arte) und den Künstler Ólafur Elíasson (BR), in der Urban-Rubrik eine Doku über Breakdance weltweit (RedBull) und kurze Beiträge über eine iranische Parkour-Läuferin (dbate) sowie über die Mode-Szene eine der größten Favelas Rio de Janeiros (Vimeo). Das klingt doch interessant! Meine Lieblingsrubrik habe ich schnell gefunden: „Kurzfilm“ versammelt zahlreiche, teils preisgekrönte Kurzfilme, die man kostenlos streamen kann.

mediasteak.com

Warenkorb