Podcast // Filmerbe digital – Film Preservation Weekend 2024

Farbverlauf

Animationsfilme, Stummfilme, Filme aus fast allen Jahrzehnten, von 1915 bis 1985, zeigt das Kino des DFF bei Filmerbe digital – Film Preservation Weekend von Donnerstag, 18. Januar, bis Sonntag, 21. Januar. Insgesamt sind es zehn Langfilme und eine Reihe von Kurzfilmen, die das DFF im vergangenen Jahr digitalisiert hat. Filme mit Gustaf Gründgens, Maria Schell, Sabine Sinjen und Curd Jürgens, von Helmut Käutner oder Hans Fischinger. Im Podcastgespräch mit Frauke Haß erläutert Thomas Worschech, Filmarchiv-Leiter des DFF, warum es überhaupt nötig ist zu digitalisieren und welche Schätze die Kinobesucher:innen bei Filmerbe digital im Januar 2024 entdecken können.

Über Digitalisierung ging es schon in früheren Podcasts:

Podcast // Ulrich Schamonis Film ES beim Festival in Cannes – Digitalisierung des DFF

Podcast // Filmerbe – digital

Podcast // Quadriga hilft beim Digitalisieren von Filmen


https://www.dff.film/audio-digitalisierung

Thomas Worschech
Thomas Worschech
Frauke Haß
Frauke Haß

Der Podcast „Alles ist Film“ blickt hinter die Kulissen des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, das auf einzigartige Weise Museum, Kino, Archive, Sammlungen, Festivals, digitale Plattformen und vieles mehr vereint. Der Podcast widmet sich der Kino- und Filmkultur – mit Gesprächen rund um aktuelle Projekte, überregionale Film-Themen und filmhistorische Objekte sowie Interviews mit Filmschaffenden aus aller Welt, die im Kino des DFF zu Gast waren. Für uns ist alles Film und Film alles!

Podcast abonnieren
Spotify
, Apple Podcasts/iTunes, Google Podcasts, Deezer, Stitcher, Listen Notes, Player.fm, Podcast.de, TuneIn, Breaker, Pocket Casts, RadioPublic, Castbox

Gefällt Ihnen, was Sie hören? Wir freuen uns über Ihre Kommentare, Ideen und Anregungen per Mail an podcast@dff.film oder via Social Media.

Musiknachweise
Einspieler am Anfang und Ende:
“The Curtain Rises” by Kevin MacLeod
Link: https://incompetech.filmmusic.io/song/5007-the-curtain-rises
License: http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

© DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum e.V.