Provinz Programmkino Enkenbach-Alsenborn

Provinz Programmkino Enkenbach-Alsenborn


provinz.film-kunst-kino.de

Unterstützen: Tickets für Geistervorstellungen
Bei mehr als 200 verkauften Tickets verlost das Kino unter allen Spender:innen eine Privatvorstellung und darüberhinaus noch viele andere Trostpreise.

Foto: Provinz Programmkino Enkenbach-Alsenborn

Meine Sozialisation zur Cinephilen hat, rein geografisch, einen eher ungewöhnlichen Verlauf genommen: gemeinsam mit meinen Freund:innen bin ich als Jugendliche von der Stadt (Kaiserslautern) über dunkle, kurvige Landstraßen gefahren, um auf dem Land (Enkenbach-Alsenborn) ungewöhnliche Filme zu sehen – das „Provinz“ hatte eine magnetische Anziehungskraft. Dank dem Programm dieses Kinos traten neben FLASHDANCE und TOP GUN (einfach in der Stadt zu sehen) auch Filme wie A CLOCKWORK ORANGE (verstörend), ROCKY HORROR PICTURE SHOW (ich kann noch immer den Time Warp) oder auch DER TOD IN VENEDIG (tagsüber, schlimme Schulvorstellung).

Als mich ein Mitglied des Filmkollektivs, das damals das Kino betrieb, dann in meiner Stammkneipe ansprach, ob ich Lust hätte, ehrenamtlich an der Kinokasse zu arbeiten und so die Filme umsonst zu sehen, konnte ich nicht widerstehen – nicht ahnend, dass diese Entscheidung meinen Lebensweg nachhaltig prägen sollte. Der Moment, als wir die Tür aufschlossen und ins dunkle Kino traten, um alles fürs Publikum vorzubereiten, wurde wichtig für mich. Das „Provinz“ feiert ausgerechnet in diesem Pandemie-Jahr sein 40jähriges Bestehen, es wurde 1980 in Queidersbach gegründet. Deswegen: Auf diesem Wege von Herzen Danke an die damaligen und derzeitigen Kinomacher:innen. Auf Eure wichtige Arbeit und auf die nächsten 40 Jahre!

Titelbild: Provinz Programmkino Enkenbach-Alsenborn

Lieblingskino von:

Christine Kopf

Christine Kopf (DFF)

Warenkorb