Filmtheater Schauburg-Karlsruhe

Filmtheater Schauburg Karlsruhe

www.schauburg.de
Unterstützen: Kinogutscheine, Popcorn to-go, Schauburg Boxen, Filme, Merchandise und Filmplakate erhältlich

Das Filmtheater Schauburg Karlsruhe öffnete 1929 seine Türen in den Räumen eines ehemaligen Varietétheaters, das bereits seit 1906 Filme zeigte. 1949 wurde es wieder aufgebaut. Heute gibt es in der Schauburg drei Säle, von denen einer über eine 17×7 Meter große, so genannte „Cinerama“-Bildwand verfügt, die neben dem gleichnamigen extremen Breitwandformat auch das „Super-Cinerama“-Format für 70mm-Film unterstützt. Damit gehörte die Schauburg 2015 zu einem von zehn Kinos in Deutschland, das Quentin Tarantinos HATEFUL 8 in der originalen 70-mm-Roadshow-Version zeigen konnte. Das Kino ist Spielstätte für das Todd-AO 70mm-Festival und seit 2007 auch für das Filmfestival Independent Days.  

Was sein Lieblingskino so besonders macht, verrät Thomas Glönkler aus der DFF-Community: 

Traditionshaus. Tolle Filmauswahl mit vielen Originalversionen. Gekrümmte Cinerama-Leinwand. 70mm-Analog-Projektionen. Tolle Atmosphäre im denkmalgeschützten 50er-Jahre-Style. Nicht zuletzt moderate Preise. Sehr, sehr unterstützenswert. Einfach ein tolles Kino wie es sie heute leider nicht mehr oft gibt. 

Lieblingskino der DFF-Community