LA 92

LA 92
USA 2017. R: Daniel Lindsay, T. J. Martin
Dokumentarfilm. 114 Min

1992 kam es in Los Angeles zu den größten zivilen Unruhen, die die USA bis heute gesehen haben. Über eine Woche war die Millionen-Stadt im Ausnahmezustand, 64 Menschen wurden getötet, mehr als 2.000 verletzt. Über 1.000 Gebäude brannten nieder und zahllose Geschäfte wurde geplündert. Auslöser für die Unruhen war der schockierende Freispruch vierer Polizisten, die den Schwarzen Rodney King – wie ein Zeugenvideo belegte – mit Schlagstöcken brutal krankenhausreif geschlagen hatten. Kurz zuvor erst hatte, ebenfalls in LA, eine koreanische Ladenbesitzerin die 15-jährige Schwarze Latasha Harlins rücklings erschossen, weil sie sie im Verdacht hatte, Orangensaft stehlen zu wollen. Auch dieses Verbrechen wurde nur mit einigen Sozialstunden geahndet.

Der Dokumentarfilm schildert die Entwicklung der Ereignisse und die Ausschreitungen anhand von nie zuvor gezeigten Archivaufnahmen. Nicht nur vor dem Hintergrund aktueller Geschehnisse in den USA eine erhellende und spannend gemachte Dokumentation zum Thema Rassismus, der seit Zeiten der Sklaverei bis heute nie wirksam aufgelöst wurde.

Verfügbar auf Netflix

Streamingtipp von:

Julia Welter

Trailer

Warenkorb