LOST RIVER

LOST RIVER
US 2014. R: Ryan Gosling
D: Christina Hendricks, Saoirse Ronan. 95 Min.

Eine alleinerziehende Mutter wohnt mit ihren Söhnen in einer im Verfall begriffenen Stadt und muss der Pfändung ihres Hauses und einer unsicheren Zukunft entgegenblicken. LOST RIVER, der zum größten Teil in Detroit gedreht wurde, interessiert sich dabei vor allem für eine bedrückende Stimmung rund um einen mysteriösen Nachtclub und die Betonung von Körperlichkeit.

LOST RIVER taucht in dieselben Welten aus düsterer Gewalt und stilisiertem Neonlicht ein, die Nicolas Winding Refn in seinen Filmen entwirft – jedoch nicht ganz so meisterhaft, wie es Ryan Goslings großem Vorbild gelingt. Christina Hendricks spielt ihre Rolle gewohnt professionell, überhaupt gehört die Besetzung zu den großen Stärken des Films (sogar Goslings Ehefrau Eva Mendes hat einen Gastauftritt). Bildsprache und Handlung passen jedoch einfach nicht zusammen. Ein bisschen weniger Zitat, ein bisschen mehr eigener Stil, hätte Goslings erster Regiearbeit vielleicht gut getan.

Verfügbar u.a. auf Amazon Prime

Streamingtipp von:

Marie Brüggemann
Marie Brüggemann

Trailer

Warenkorb