Unser DFF – Neue Räume schaffen

Wie kann sich das DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum noch stärker für die Frankfurter Stadtgesellschaft öffnen und wie muss es sich verändern, um wirklich ein Haus für Alle zu werden? Und wie kann ein gemeinsam gestalteter Veränderungsprozess gelingen? Diese Fragen bildeten den Ausgangspunkt des interkulturellen Modellprojekts „Unser DFF“, im Zuge dessen Veranstaltungen, Workshops und eine Projektwoche stattfanden. Im Mittelpunkt standen die Begegnung und der Austausch mit den Kooperationspartnern aus unterschiedlichen Frankfurter Stadtteilen. Das Projekt wurde der veränderten Situation angepasst und ins Digitale überführt. Gemeinsam mit den Partnern wurden Ideen und Konzepte zur Öffnung des Hauses erarbeitet, die langfristig Teil des DFF-Vermittlungsprogramms werden sollen.

Kontakt
Barbara Dierksen
Tel.: +4969961220-309
E-Mail: dierksen@dff.film

In den Osterferien fand eine digitale Projektwoche mit sieben Jugendlichen aus unterschiedlichen Schulen statt. Gemeinsam mit dem Projektteam, das die Ideen der Gruppe vor Ort umsetzte, erarbeiteten die Jugendlichen eine Ausstellung im sogenannten „Luftraum“ im Erdgeschoss des DFF. Die zentralen Projektfragen bildeten dabei den roten Faden: Wie sehen ihre Wünsche an das DFF aus, was interessiert sie besonders und was gefällt ihnen weniger? Und wie muss sich das DFF als Institution in ihren Augen verändern, um als ein offenes und zugängliches Haus erlebt zu werden?

Für die Ausstellung wählten die Jugendlichen ihre persönlichen Lieblingsobjekte aus und fertigten Selbstporträts an. Außerdem gestalteten sie eine Wand mit Fotografien, die aus einem Foto-Projekt mit einer Gruppe des Eltern-Kind-Zentrums Al Karama hervorgegangen sind. Für dieses fotografierten die teilnehmenden Frauen ihre Nachbarschaft, ihre Lieblingsorte und Dinge, die ihnen wichtig sind mit einer Einwegkamera. Weitere Projektpartner waren Über den Tellerrand Frankfurt e.V. und MiA – Migrantinnen fit für den Arbeitsmarkt. Die Schreib- und Fotoprojekte der MiA-Gruppe sind ebenfalls in der Ausstellung zu sehen.

Blick in die Ausstellung „Unser DFF – Eine Ausstellung mit sieben Jugendlichen in außergewöhnlichen Zeiten“

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des DFF nach Voranmeldung per Mail an museumsbesuch@dff.film kostenlos im Erdgeschoss des DFF besichtigt werden. Die Anmeldung ist nach Bestätigung gültig. Die Kontaktdaten müssen vor dem Besuch an der Kasse hinterlegt und die im Haus geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen eingehalten werden.

Teil des Projektes ist zudem der „Frankfurter Filmschatz“. Durch eine Befragung aller am Projekt beteiligten Menschen ist eine Sammlung aus 100 Filmtiteln entstanden, die widerspiegelt, welche Filme die Einwohner:innen der Stadt, die zahlreiche Herkunftsländer haben, als bewahrenswert ansehen und als ihren kulturellen Schatz hüten möchten.

Im Juli 2021 erscheint die Publikation Neue Räume schaffen, die das Projekt und seine Ergebnisse dokumentiert und in der auch der „Frankfurter Filmschatz“ veröffentlicht wird.

Veranstaltung im Eltern-Kind-Zentrum „Al Karama“
Veranstaltung im Eltern-Kind-Zentrum „Al Karama“
Al Karama zu Besuch im DFF
Eine Gruppe des Eltern-Kind-Zentrums „Al Karama“ im DFF
Veranstaltung im Eltern-Kind-Zentrum „Al Karama“
Veranstaltung im Eltern-Kind-Zentrum „Al Karama“
Al Karama zu Besuch im DFF
Eine Gruppe des Eltern-Kind-Zentrums „Al Karama“ im DFF

gefördert von:

Bundeszentrale für politische Bildung

Warenkorb