Foyerausstellung: Unser DFF

Ausstellungsfoto Unser DFF

Unser DFF  – Ein Ausstellungsprojekt mit Jugendlichen in außergewöhnlichen Zeiten

Wir haben Jugendliche gefragt: Wie muss sich das DFF als Institution in euren Augen verändern, um als ein offenes und zugängliches Haus erlebt zu werden?

Als Höhepunkt des interkulturellen Modellprojekts „Unser DFF“, im Zuge dessen von Oktober 2020 bis April 2021 verschiedene Veranstaltungen, Workshops und eine Projektwoche stattfanden, ist nun im sogenannten „Luftraum“ im Erdgeschoss des DFF die Ausstellung „Unser DFF – Ein Ausstellungsprojekt mit Jugendlichen in außergewöhnlichen Zeiten“ zu sehen. Erarbeitet wurde sie gemeinsam mit sieben Jugendlichen in einer digitalen Projektwoche in den Osterferien.

Infos für Besucher:innen

Der Eintritt ist im Museumsticket enthalten. Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise zum Museumsbesuch.

Besucher:innen, die ausschließlich die „Unser DFF“-Ausstellung besuchen möchten, werden gebeten, eine Mail an museumsbesuch@dff.film zu schicken. Die Anmeldung ist nur nach Bestätigung gültig.

Die Ausstellung

Für die Ausstellung wählten Adele Fierhauser, Azmi Abu-Yabes, Ihab Abu-Damos, Lara Dirbas, Manal El Halfaoui, Salma Gharib und Su Can ihre persönlichen Lieblingsobjekte aus, fertigten Selbstporträts an und sammelten Ideen für eine mögliche (Um-)Gestaltung des Foyers.

Die Ausstellung präsentiert außerdem Bilder und Geschichten anderer Teilnehmer:innen des „Unser DFF“-Projekts: Es sind – teils sehr persönliche – Einblicke in die Leben von Frankfurter:innen mit internationaler Geschichte.

Das interkulturelle Modellprojekt „Unser DFF“

Wie kann sich das DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum noch stärker für die Frankfurter Stadtgesellschaft öffnen? Wie muss es sich verändern, um wirklich ein Haus für Alle zu werden? Und wie kann ein gemeinsam gestalteter Veränderungsprozess gelingen?

Diese Fragen bildeten den Ausgangspunkt des interkulturellen Modellprojekts „Unser DFF“, im Zuge dessen Veranstaltungen, Workshops und die Projektwoche stattfanden. Im Mittelpunkt des pandemiebedingt ins Digitale überführten Projekts standen die Begegnung und der Austausch mit den Kooperationspartnern aus unterschiedlichen Frankfurter Stadtteilen. Gemeinsam mit diesen wurden Ideen und Konzepte zur Öffnung des Hauses erarbeitet, die langfristig Teil des DFF-Vermittlungsprogramms werden sollen.

Impressionen

Gefördert von

Bundeszentrale für politische Bildung

Warenkorb