Agnès Varda. Lecture von Jonathan Rosenbaum zu SANS TOIT NI LOI

Die Ästhetik und Metaphysik der Obdachlosigkeit: Varda’s SANS TOIT NI LOI

Vortrag von Jonathan Rosenbaum

Veranstaltung im Kino des DFF, 7. Juli 2016

Dieser Beitrag analysiert die Struktur und der Stil von Varda Meisterwerk. Von besonderem Interesse ist dabei die Vieldeutigkeit und Unbestimmtheit der Figur der Mona, der Protagonistin des Films, und des Gruppenporträts der Menschen, denen sie in den letzten Tagen ihres Lebens begegnet.

Über den Referenten
Jonathan Rosenbaum war von 1987 bis 2008 Chef-Filmkritiker des Chicago Reader. Er unterhält eine Website, jonathanrosenbaum.net, auf der die meisten seiner publizierten Texte zugänglich sind, und unterrichtet alljährlich bei Bela Tarrs „Film Factory“ in Sarajevo. Sein jüngstes Buch ist Goodbye Cinema, Hello Cinephilia: Film Culture in Transition.

Vortrag in englischer Sprache

SANS TOIT NI LOI , F 1985, 105 Min

Website: http://agnes-varda.de

Warenkorb