Filmgespräch mit Veit Helmer zu VOM LOKFÜHRER, DER DIE LIEBE SUCHTE

Was tut sich – im deutschen Film?

Regisseur Veit Helmer im Gespräch mit Ulrich Sonnenschein

Aufzeichnung der Veranstaltung vom 07.04.2019

Einmal pro Monat widmet sich „Was tut sich – im deutschen Film? “dem aktuellen deutschen Kino. Im April war mit Veit Helmer der „große moderne Märchenerzähler des deutschen Films“ (so Filmkritiker Reinhard Kleber) zu Gast im DFF und präsentierte sein neues Werk, das komplett ohne Dialoge auskommt. Für seinen innovativen Umgang mit dem Ton im Film wurde VOM LOKFÜHRER, DER DIE LIEBE SUCHTE… bei den Hofer Filmtagen mit dem Hans-Vogt-Preis ausgezeichnet.

Veit Helmer (geboren 1968 in Hannover) feierte bereits mit seinem Langfilmdebüt TUVALU (DE 1999) große Erfolge. Zuletzt war Helmer mit dem Kinderfilm QUATSCH UND DIE NASENBÄRBANDE (DE 2014) auf den Kinoleinwänden vertreten.

Film: VOM LOKFÜHRER, DER DIE LIEBE SUCHTE…
Deutschland 2018
R: Veit Helmer

Warenkorb