WAS TUT SICH // Filmgespräch zu LEIF IN CONCERT, VOL. 2 (2019)

WAS TUT SICH – IM DEUTSCHEN FILM?

Zu Gast: Regisseur Christian Klandt und Produzent Martin Lischke

im Gespräch mit Ulrich Sonnenschein und Urs Spörri
Aufzeichnung der Veranstaltung vom 12.7.2020 im Kino des DFF

Lene arbeitet als Barfrau in einer alten Jazzkneipe. Während einer Reise hat sie den Musiker Leif kennengelernt und diesen für ein Konzert nach Deutschland eingeladen. Doch einige Dinge laufen anders als erwartet und die Durchführung des Konzerts scheint mehr und mehr fraglich.

LEIF IN CONCERT, VOL. 2, als Liebeserklärung an die Kneipenkultur konzipiert, zeichnet einen typischen Kneipenabend mit einem besonderen Blick für die vielen kleinen Geschichten, die Gespräche der Stammgäste und Musik in schummriger Atmosphäre nach.

Christian Klandt wurde 1978 in Frankfurt/Oder geboren. Er war Gründungsmitglied des Berliner Theaterdiscounters. Von 2004 bis 2011 studierte er Regie an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg (heute Filmuniversität) und realisierte zahlreiche Kurz- und Mittellangfilme, die mehrfach ausgezeichnet wurden. Sein viel beachtetes Langfilm-Debüt WELTSTADT (2008) wurde u.a. im MoMA in New York präsentiert und lief bei über 40 Filmfestivals. LEIF IN CONCERT – VOL. 2 feierte seine Premiere 2019 auf dem Filmfest München und wurde dort mit dem Förderpreis Neues Deutsches Kino ausgezeichnet.

Film:
LEIF IN CONCERT – VOL. 2
Deutschland 2019
R: Christian Klandt

Warenkorb