Blick in die Dauerausstellung – Wie die Bilder in Bewegung kamen

Wie brachten die Menschen schon vor der Erfindung des Kinos Bilder in Bewegung? Das wollen wir in einer zweiteiligen Video-Serie deutlich machen.

Im ersten Video stellt Thomas Worschech, Leiter des DFF-Filmarchivs und der Gerätesammlung, im Gespräch mit Frauke Haß die Laterna Magica vor, die Zauberlaterne, mit der Rezitator:innen seit dem 17. Jahrhundert in öffentlichen Vorführungen Geschichten erzählten.

Im zweiten Video zeigt Thomas Worschech, wie sich umtriebige Erfinder im 19. Jahrhundert über neuartige Apparaturen wie das Kinetoskop oder den Anschütz-Schnellseher an das Kino heranpirschten, das mit der ersten Vorführung der Brüder Lumière am 28. Dezember 1895 geboren war.

Warenkorb