Als Kulturinstitution diverser werden: Ein Gespräch mit der Outreach Managerin des DFF

Das Leben in der Stadt Frankfurt am Main ist geprägt von dem Zusammenleben verschiedener Kulturen. Mehr als die Hälfte der Einwohnerinnen und Einwohner hat eine Migrationsgeschichte.

Doch kommen all diese verschiedenen Menschen auch ins Museum, ins Kino oder zu einem Filmfestival? Wie kann es gelingen, diese diverse Stadtgesellschaft in einer Kultureinrichtung wie dem DFF willkommen zu heißen und aktiv einzubeziehen?

Das 360°-Programm der Kulturstiftung des Bundes unterstützt insgesamt 39 Kulturinstitutionen dabei, sich interkulturell zu öffnen. Für dieses Ziel arbeiten im DFF seit Juni 2019 Aida Ben-Achour, 360°-Agentin und Outreach Managerin, und Rabih El-Khoury, 360°-Agent und Diversity Manager.

In diesem Audiobeitrag spricht Naima Wagner (DFF) mit Aida Ben-Achour (Outreach-Managerin, DFF) darüber, was es bedeutet, sich als Kulturinstitution stärker interkulturell zu öffnen und wie dies gelingen kann.

Naima Wagner
Aida Ben-Achour

In diesem Beitrag ist nachzuhören,

  • worin die Arbeit einer Outreach-Managerin an einer Kulturinstitution besteht
  • welchen Aufgaben sich Kulturinstitutionen gegenübersehen, die sich interkulturell öffnen und diverser werden wollen
  • welche Möglichkeiten das DFF hat, die verschiedenen Communities anzusprechen und in seine Aktivitäten einzubeziehen
  • in welchen Bereichen das DFF bereits sehr divers ist und in welchen es noch Nachholbedarf gibt
  • warum sich das Kino als sozialer Begegnungsraum eignet

Gefällt Ihnen, was Sie hören? Wir freuen uns über Ihre Kommentare, Ideen und Anregungen in Social Media.

Musiknachweise
Einspieler am Anfang und Ende:
„The Curtain Rises“ by Kevin MacLeod
Link: https://incompetech.filmmusic.io/song/5007-the-curtain-rises
License: http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

© DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum e.V.

Warenkorb