Démolation d’un mur

Ein paar Männer benutzen Spitzhacken und andere Werkzeuge, um eine Mauer einzureißen. Nach einiger Zeit stürzt sie ein. Gerade als wir dachten, dass die Arbeiter endlich eine Pause machen können, baut sich die Mauer auf magische Weise wieder auf. Am Ende des Films finden wir sie genau an der gleichen Stelle wieder, an der wir ihr zuerst begegnet sind. Dieser Film der Gebrüder Lumière ist ein klassischer Film aus der Anfangszeit des Films: Er besteht aus einer einzigen Einstellung ohne Schnitte und zeigt viel Bewegung. Zugleich unterscheidet er sich dadurch von den meisten anderen Filmen der Lumières, dass er die Zeit manipuliert, indem er ein Ereignis sowohl vorwärts als auch rückwärts zeigt. Dies geschah 1896 dadurch, dass die Kurbel des Kinematographen vorwärtsbewegt wurde, bis das Ende der Filmrolle erreicht war, um sie dann rückwärts zu bewegen, während sie noch auf die Leinwand projiziert wurde.

Regisseur: Cinématographe Lumière
Land: Frankreich
Jahr: 1896
Produktion: Cinématographe Lumière
Laufzeit: 2 Minuten (bei 16fps)
Bild und Ton: Schwarzweißfilm, Stummfilm
Musik: keine
Format: 35mm, 1,33:1

 

Warenkorb