Un giorno in Barbagia

Ein Tag im Leben eines Dorfes in der Barbagia, in Sardinien: Während die Männer entweder draußen die Schafe hüten oder sich auf den Straßen herumtreiben, bleiben die Frauen im Dorf und gehen ihren täglichen Verrichtungen nach: Das Versorgen der Kinder ist nur eine davon und wird fast nebenbei erledigt, während sie Bäume beschneiden, die Wäsche waschen, Teig vorbereiten, Brot backen und – am Ende des Tages – den heimkehrenden Männern das Abendessen servieren. Vittorio de Seta beobachtet das Leben dieser Menschen, ohne das Bedürfnis zu verspüren, eine Dramaturgie einzuführen. Alles geht seinen Gang, Tag für Tag, eine Aufgabe führt zur nächsten und die Kamera versucht neugierig und doch vorsichtig, uns einen Einblick in dieses Leben zu geben.

Regisseur: Vittorio de Seta
Land: Italien
Jahr: 1958
Produktion: Le Pleiadi
Laufzeit: 10 Minuten
Bild und Ton: Farbfilm, Tonfilm
Musik: keine
Format: 35mm, 1,37:1

Warenkorb