Streamingtipps des DFF: Filme der Dauerausstellung

In den Streamingtipps stellen Mitarbeiter/innen des DFF ihre persönlichen Filmempfehlungen zusammen, die derzeit bei verschiedenen Streamingdiensten und in den Mediatheken zu finden sind.

Zu einigen der empfohlenen Filme präsentiert die Dauerausstellung des DFF, die sich den Prinzipien und Mitteln filmischen Erzählens widmet, Requisiten und Produktionsmaterialien. Entdecken Sie Filme wie ALIEN, THE BIRDS, DAS BOOT, THE GRAND BUDAPEST HOTEL und BREAKFAST AT TIFFANY’S!

ALIEN  Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt
Großbritannien 1979. R: Ridley Scott
D: Sigourney Weaver, Ian Holm, John Hurt. 117 Min

Ridley Scotts Sci-Fi-Horrorfilm erzählt von der Crew des Raumschiffs Nostromo, die einem Funksignal folgend auf einem Planeten landet. Dort wird das Crewmitglied Kane von einer außerirdischen Lebensform verletzt. Mit dem verletzten Kane holt sich die Crew auch einen gefährlichen fremden Organismus an Bord, der bald das Leben aller bedroht.

ALIEN ist zu Recht Kult – nicht zuletzt aufgrund seiner starken weiblichen Hauptfigur Ellen Ripley (Sigourney Weaver) und dem grandiosen Filmdesign von HR Giger.

Tipp: Das eindrucksvolle Alien-Kostüm ist in der Dauerausstellung des DFF zu bewundern. Im Multimediaguide-Interview spricht Restauratorin Kathrin Sündermann über die aufwändige Restauration des Kostüms, das sich über lange Zeit im Atelier des für die Filmausstattung zuständigen Künstlers HR Giger befand.

Verfügbar auf Netflix

THE BIRDS  Die Vögel
USA 1963. R: Alfred Hitchcock
D: Tippi Hedren, Rod Taylor, Jessica Tandy. 119 Min

In Hitchcocks Horror-Klassiker stattet die Millionärstochter Melanie dem Anwalt Mitch, den sie zuvor in einem Zoofachgeschäft kennengelernt hat, einen Überraschungsbesuch in Bodega Bay ab. Während ihres Aufenthalts kommt es in dem Ort zu seltsamen Vogelangriffen…

Tipp: In der Dauerausstellung des DFF ist ein für THE BIRDS entstandenes Matte Painting von Albert Whitlock zu sehen, das einen Eindruck von der Spezialeffekt-Technik vermittelt, bei der ein gemalter Hintergrund – hier eine Hügellandschaft mit einem am See liegenden Dorf – und eine gefilmte Aufnahme – die in einem Boot über den See fahrende Protagonistin – kombiniert werden.

Verfügbar auf Sky Ticket

DAS BOOT
Deutschland 1981. R: Wolfgang Petersen
D: Jürgen Prochnow, Herbert Grönemeyer, Klaus Wennemann. 149 Min

Die international erfolgreiche deutsche Filmproduktion erzählt die Geschichte der Besatzung des deutschen U-Boots U 96, das Teil des U-Boot-Kriegs der sogenannten „Atlantikschlacht“ ist.

DAS BOOT ist ein aufwändig inszenierter Kriegsfilm, dem es vor allem durch die bemerkenswerte Kameraarbeit Jost Vacanos gelingt, ein Gefühl der klaustrophobischen U-Boot-Situation zu vermitteln.

Tipp: Die Arri II B-Kamera, die bei den Dreharbeiten von DAS BOOT eingesetzt wurde, ist in der Dauerausstellung des DFF zu sehen. Im Multimediaguide-Interview spricht Kameramann Jost Vacano über die Dreharbeiten mit der „Joosticam“.

Verfügbar auf Amazon Prime

THE GRAND BUDAPEST HOTEL
Deutschland 2014. R: Wes Anderson
D: Ralph Fiennes, Tilda Swinton, Saoirse Ronan. 101 Min

Wes Andersons Komödie, die mit einem beeindruckenden Cast aufwartet, erzählt in fünf Kapiteln und auf verschiedenen Zeitebenen von den Ereignissen im ehemals prachtvollen Grand Budapest Hotel.

Auffallend symmetrische Bilder, exzentrische Figuren, schrille Kostüme – THE GRAND BUDAPEST HOTEL ist ein typischer Wes-Anderson-Film.

Tipp: In der Dauerausstellung des DFF sind einige Kostümentwürfe für THE GRAND BUDAPEST HOTEL von Milena Canonero zu sehen, die dafür 2015 den Oscar® für das beste Kostümdesign erhielt. An den „production sketches“ wird deutlich, dass sich der wiedererkennbare Stil Wes Andersons nicht zuletzt in der Erscheinung der Figuren ausdrückt, die sich in extravaganten Kleidern in surrealen Situationen bewegen.

Verfügbar auf Sky Ticket

BREAKFAST AT TIFFANY’S
USA 1961. R: Blake Edwards
D: Audrey Hepburn, George Peppard, Patricia Neal. 115 Min

Im Mittelpunkt der Komödie von Blake Edwards steht das New Yorker Partygirl Holly Golightly. Während Holly die Vorbereitungen für eine Heirat mit einem reichen brasilianischen Großgrundbesitzer trifft, entwickelt sich eine Beziehung zwischen ihr und dem neuen Nachbarn, dem Schriftsteller Paul.

Tipp: In der Dauerausstellung des DFF ist das deutsche Erstaufführungsplakat von BREAKFAST AT TIFFANY‘S zu sehen, das Audrey Hepburn in ihrer berühmten Rolle als Partygirl Holly Golightly zeigt.

Verfügbar auf Netflix

Warenkorb