Helden der Coronakrise: Im Krankenhaus

„Ein schwieriger Patient“ – dieser Ausdruck kommt gewiss nicht von ungefähr. In den Krankenhäusern und Praxen der Filmwelt haben wir viele von ihnen getroffen, aber auch Ärzt/innen und Pfleger/innen haben ihre dunklen Seiten… Vorhang auf für ein Arbeitsumfeld, das dieser Tage so sehr im Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit steht, wie sonst kaum…

 

THE HOSPITAL (USA 1971, Arthur Hiller)

Der Krankenhausfilm schlechthin: George C. Scott als Dr. Bock kommt der Tochter eines rätselhaften Patienten näher. Als er feststellt, dass dieser verantwortlich für zwei ungeklärte Todesfälle im Manhattener Krankenhaus ist, gerät der Chefarzt auf Abwege…

 

DOCTOR STRANGE (USA 2016, Scott Derrickson)

Etwas mehr Professionalität gefällig? Dann schauen wir doch mal bei DR. STRANGE rein – hier erleben wir Benedict Cumberbatch als Marvel-Super-Doktor!

 

THE DOCTOR (USA 1991, Randa Haines)

Und noch ein Arzt, der seinen Job durchaus ernst nimmt und genau das seinen Nachfolger/innen beibringen möchte. Wie fühlt man sich am besten in die Lage eines Patienten ein? Klar, man begibt sich für drei Tage in seine Rolle!

 

NO WAY OUT (USA 1950, Joseph L. Mankiewicz)

1950: Dr. Luther Brooks (Sydney Poitier) ist der erste afroamerikanische Arzt in einem kommunalen Kreiskrankenhaus, und muss feststellen: blinder Rassismus macht auch vor Krankenhaustüren nicht halt.

 

LARS AND THE REAL GIRL (USA/Kanada 2007, Craig Gillespie)

Aber Ärzte sind eben geduldig: Wenn es darum geht, Patient/innen gesund zu machen, die gar nicht erst einsehen, dass sie krank sind, muss man gelegentlich auch mit Tricks arbeiten…

 

ONE FLEW OVER THE CUCKOO’S NEST (USA 1975, Milos Forman)

Einen ziemlich uneinsichtigen Patienten gibt hier Jack Nicholson, und muss von Louise Fletcher zu Gehorsam gebracht werden. Beide gewannen für ihre Rollen einen Oscar®.

 

 

NIGHT NURSE (USA 1931, William A. Wellman)

Schwierige Patient/innen sind das eine – aber auch deren Angehörige können ganz schön anstrengend sein! Hier versucht Barbara Stanwyck als Krankenschwester vergeblich, ihre Pflicht zu erfüllen:

 

MEET THE PARENTS (USA 2000, Jay Roach)

Pflichtbewusst zeigt sich auch Ben Stiller als männliche „Krankenschwester“ – aber er wird in dieser Rolle einfach nicht ernst genommen!

 

SHAUN THE SHEEP MOVIE (Großbritannien/Frankreich/USA 2015, Mark Burton, Richard Starzak)

Besuchsverbot? Gute Tricks konnten wir uns schon immer bei Aardman abgucken (das zeigte unsere Sonderausstellung im Jahr 2016). Hier: wie man sich unbemerkt in ein Krankenhaus schleicht…

 

THE DARK KNIGHT (USA 2008, Christopher Nolan)

Und auch Joker gelangt unbemerkt ins Krankenhaus – macht dafür aber auf dem Weg nach draußen eine große Show! Heath Ledger sehen wir hier in seiner letzten Rolle, für die er mit dem Oscar® als Bester Nebendarsteller ausgezeichnet wurde.

 

LUCY (USA 2014, Luc Besson)

Lucy hat für Versteckspiele keine Zeit, sie platzt in den OP-Saal und legt sich kurzerhand vor dem Ärzteteam nieder, nachdem sie den eigentlich zu behandelnden Patienten erschossen hat. Als Arzt macht man schon einiges mit…

 

DAYS OF THUNDER (USA 1990, Tony Scott)

…aber auch als Ärztin: Bei so unanständigen Patienten empfiehlt es sich erst recht, einen kühlen Kopf zu bewahren! Tom Cruise und Nicole Kidman wurden am Set übrigens ein Paar.

 

SPIES LIKE US (USA 1985, John Landis)

Was ist eigentlich zu beachten bei so einer OP? Das erklären uns am besten Chevy Chase und Dan Aykroyd – die machen einen seriösen Eindruck!

 

CAPTAIN PHILLIPS (USA 2013, Paul Greengrass)

Den macht zum Glück auch diese Ärztin, die Captain Phillips nach der Geiselnahme versorgt. Großartiges Schauspiel von Tom Hanks im Rettungswagen!

 

93 DAYS (Nigeria 2016, Steve Gukas)

Nicht immer fühlt man sich in medizinischen Händen sofort gut aufgehoben – das provisorische Krankenlager der Ebola-Infizierten im nigerianischen Lagos weckt nicht gerade Hoffnung, und der Arzt versteckt sich in einem Astronauten-artigen Ganzkörperanzug. Mithilfe solcher Maßnahmen allerdings ist es gelungen, das vernichtende Virus in Nigeria innerhalb von 93 Tagen mit nur acht Todesfällen in den Griff zu bekommen.

 

PATCH ADAMS (USA 1998, Tom Shadyac)

Blicken wir als Kontrast in einen etwas lebendigeren Krankensaal: Robin Williams heitert als Arzt Patch Adams todkranke Kinder auf – Lachen macht schließlich gesund, wenn auch manchmal nur für einen Augenblick:

 

LE SCAPHANDRE ET LE PAPILLON (Frankreich/USA 2007, Julian Schnabel)

Und noch ein Kontrast. Hier sehen wir eine Behandlungsszene aus der eher ungewöhnlichen subjektiven Patienten-Perspektive:

 

THE IRISHMAN (USA 2019, Martin Scorsese)

Wir machen Schluss mit einer Schlussszene: Die Krankenpflegerin ist einer der letzten sozialen Kontakte des „Irishman“ Frank Sheeran, der sich nach einer langjährigen Mafiakarriere auf seinen Tod vorbereitet…

 

Warenkorb